24.09.2017  2. Handball-Bundesliga

Aue fährt zweiten Saisonsieg gegen Konstanz ein

Am vergangenen Samstag konnte der EHV Aue gegen die HSG Konstanz ihren bis dato zweiten Sieg in der diesjährigen Saison der 2. Handball-Bundesliga einfahren. Die HSG hingegen können ihrerseits bisher nur einen Sieg auf ihrem Konto vermerken, was für sie einen derzeitigen Abstiegsplatz bedeutet.

Den zweiten Saisonsieg haben am Samstagabend die Zweitliga-Handballer des EHV Aue eingefahren. Vor heimischer Kulisse gewann das Team von Trainer Stephan Swat das Kellerduell gegen die bislang ebenfalls erst einmal erfolgreiche HSG Konstanz mit 28:23 (17:11). Vor 1017 Zuschauern in der Erzgebirgshalle setzten sich die Gastgeber in Halbzeit eins binnen zwölf Minuten von 6:5 (11.) auf 15:6 ab. Auch in den zweiten 30 Minuten hatte die EHV-Sieben mehr vom Spiel, auch wenn der Vorsprung zwischenzeitlich auf ein Tor zum 23:22 (54.) zusammengeschmolzen war. Mit einem 5:1-Torelauf in der Schlussphase wurde die Überlegenheit untermauert. 

"Wir haben wirklich einen tollen Ball gespielt. Erik Töpfer hat super gehalten, auch in der Abwehr haben wir stabil gestanden", lobte EHV-Manager Rüdiger Jurke, der stellenweise aber "Luft nach oben" sah. Vor allem Marc Pechstein mit elf Toren, davon zweimal vom Siebenmeterpunkt, und der fünfmal erfolgreiche Benas Petreikis stachen laut Jurke heraus.

Foto: Kruczynski

Quelle: EHV Aue

Socialstream

Fanshop