25.10.2017  2. Handball-Bundesliga

Trainerwechsel: Bürkle übernimmt HBW Balingen-Weilstetten

Der HBW Balingen-Weilstetten entscheidet sich für den ersten Trainerwechsel in der neuen Saison der 2. Handball-Bundesliga: Für den Isländer Rúnar Sigtryggsson übernimmt der erfahrene Zweitliga-Trainer und HBW-Urgestein Jens Bürkle das Ruder.

Der HBW Balingen-Weilstetten hat Trainer Rúnar Sigtryggsson und Co-Trainer Ecki Nothdurft mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern freigestellt. Neuer Cheftrainer wird Jens Bürkle, der bei den Gallier von der Alb von 2005 bis 2012 bereits als Spieler tätig war.

„Die Mannschaft und auch einzelne Spieler haben sich in den zurückliegenden Wochen und Monaten nicht so entwickelt, wie wir uns das vorgestellt haben“, kritisierte HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel die zuletzt gezeigte Leistung in Hamm. „Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, von deren Möglichkeiten wir überzeugt sind, wurden aber vor allem bei den Auswärtsspielen enttäuscht“, schaute Strobel kritisch zurück auf die Niederlagen in Coburg und Hamm.

Da die Spiele gegen die stärkeren Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel erst noch kommen, sahen sich die HBW-Verantwortlichen zum Handeln gezwungen. „Rúnar hatte uns bereits signalisiert, dass er uns zum Saisonende verlassen wird und wir hatten jetzt die Möglichkeit mit Jens Bürkle eine längerfristige Lösung zu bekommen“, war für Strobel und die HBW-Verantwortlichen die Freistellung der beiden A-Lizenzinhaber ein Schritt der ihnen nicht leichtgefallen ist.

Der frühere Kreisspieler und jetzige Chefcoach Jens Bürkle hat beim HBW einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2019/2020 unterschrieben und wird bereits heute Abend das erste Training leiten. Der studierte Sportwissenschaftler kam 2005 vom TV Kornwestheim zum HBW Balingen-Weilstetten in die 2. Handball-Bundesliga und feierte 2006 mit den Balingern den Aufstieg in Beletage des deutschen Handballs.

Bürkle spielte am Kreis und verkörperte die Attribute der Gallier von der Alb. 2012 beendete er seine Karriere als Spieler und stieg bei der DJK Rimpar in der 3. Liga als Trainer ein. 2013 schaffte er den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga und wurde 2014 und 2015 von den Trainern und Managern der 2. Handball-Bundesliga zum Trainer des Jahres gewählt. Er hatte es geschafft, sich mit einem Außenseiter in der Spitzengruppe der 2. Liga zu etablieren. 2015 folgte er dem Ruf der TSV Hannover-Burgdorf in die 1. Handball-Bundesliga wo er bis zum Ende der vergangenen Saison als Trainer tätig war.

„Ich bin mir bewusst, dass es eine extrem schwierige Aufgabe wird, aber ich freue mich darauf, mit der jungen Truppe zu arbeiten und sie zu entwickeln“, weiß der neue HBW-Coach Jens Bürkle genau, was ihn in den nächsten Wochen und Monaten erwartet und Geschäftsführer Wolfgang Strobel meinte bei der Vertragsunterzeichnung: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, Jens von unserem Konzept zu überzeugen und, dass wir uns so schnell einigen konnten.“

Der HBW Balingen-Weilstetten bedankt sich bei Rúnar Sigtryggsson und Ecki Nothdurft für die geleistete Arbeit und wünscht ihnen alles Gute auf ihrem weiteren Weg.

Quelle: HBW Balingen-Weilstetten

Socialstream

Fanshop