20.10.2017  2. Handball-Bundesliga

Hagen siegt nach "Comeback"

Der VfL Eintracht Hagen empfing am Freitagabend den besser platzierten TUSEM Essen. Bereits vor dem Spiel war klar, dass es eine heiß umkämpfte Partie geben wird, da das Duell als echtes "4-Punkte-Spiel" gelten kann. Nach der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Essen die Nase mit einem 11:12 vorne. In Halbzeit 2 konnten sich der TUSEM weiter mit einem 5:0 Lauf absetzen. Das Publikum und seine Lieblinge gab sich jedoch nicht auf und drehten das Spiel zu ihren Gunst zum 24:23 Endstand.

Das Lokalderby in Hagen startete mit einer tollen Hallenstimmung und hochmotivierten Teams auf beiden Seiten. Der Gast aus Essen konnte nun die ersten guten Impulse, in der noch jungen Partie, setzen und entfloh schnell auf ein 0:3. Im weiteren Verlauf konnte sich keine der beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit einen klaren Vorteil verschaffen, wodurch die Partie spannend blieb und die Gäste mit einer 11:12 Fürhung in die Kabine gingen. 

Die Schlussminute

Nach dem Seitenwechsel waren es widerrum die Gäste die ihre Gegner dominieren konnten. Mit einem starken 5:0-Lauf entflohen sie sogar bis auf ein 11:17 und wägten den Sieg schon als sicher. Diese Rechnung machten sie allerdings ohne das Hagener Publikum und ihre Lieblinge. Diese kämpften sich Stück für Stück zurück und kamen in der 54. Minute schließlich zum Ausgleich. Diese euphorische Welle nahmen die VfLer direkt mit und gingen im Anschluss an diese Aktion über ein 22:21 mit 23:21 in Führung. Mit dem 24:23 Endstand und Sieg für die Hausherren ist der letzte Tabellenplatz Geschichte und die rote Laterne wandert weiter an die HSG Konstanz.

Foto: Hagemann

Weiter Informationen foglen in Kürze

Socialstream

Fanshop