08.09.2017  2. Handball-Bundesliga

2. Handball-Bundesliga am Freitag - Emsdetten will Serie ausbauen

Der TV Emsdetten zeigte sich an den ersten beiden Spieltagen der 2. Handball-Bundesliga von einer ganz starken Seite. Die noch ungeschlagenen Emsdettener wollen am Freitagabend nun auch gegen den ThSV Eisenach siegen und sich so an der Tabellenspitze festsetzen. Im zweiten Spiel des Abends gastiert der TUSEM Essen bei der SG BBM Bietigheim.

19:30 Uhr: SG BBM Bietigheim vs. TUSEM Essen

Nach zwei ausgetragenen Spieltagen steht die SG BBM Bietigheim mit ausgeglichenem Punktekonto im Tabellen-Mittelfeld der 2. Handball-Bundesliga. Während die Bietigheimer im ersten Spiel souverän gegen die Aufsteiger des HC Rhein Vikings gewannen, mussten sie sich am Wochenende gegen den HSC 2000 Coburg geschlagen geben. Gegen den TUSEM Essen will die Mannschaft von Hartmut Mayerhoffer nun  zurück in die Erfolgsspur. Dabei soll sich seine Mannschaft vorallem auf die eigene Leistung konzentrieren: „Essen kommt mit sehr hoher Dynamik aus dem Rückraum und gutem Kreisläuferspiel. Entscheidend wird sein, Abwehr und Torhüter stabil zu stellen“, so der 48-Jährige.

Der TUSEM Essen sehnt sich auf der anderen Seite nach einem ersten Erfolgserlebnis. Kam man im ersten Spiel in Balingen mit 42:28 völlig unter die Räder, zeigten die Essener bei der darauffolgenden Heimpartie gegen VfL Lübeck-Schwartau eine deutliche Leistungssteigerung. Gegen Bietigheim soll nun zum ersten Mal etwas Zählbares eingefahren werden. Vor dem Spiel zeigt sich TUSEM-Trainer Jaron Siewert dementsprechend kämpferisch: „Mit Bietigheim wartet der nächste starke Gegner auf uns, aber auch hier werden wir unsere Chance suchen und bekommen. In erster Linie müssen wir auf uns schauen, um dort die Fehler zu minimieren und weiter intensiv am Zusammenspiel arbeiten. Am Ende werden wir eine sehr starke Leistung benötigen, damit wir etwas Zählbares mitnehmen können.“ Während beim TUSEM Essen Malte Seidel die Reise nach Bietigheim nicht antreten wird, geht die SG BBM Bietigheim mit dem kompletten Kader in die Partie.

19:30 Uhr: TV Emsdetten vs. ThSV Eisenach

Der TV Emsdetten will auch nach dem dritten Spieltag ungeschlagen bleiben und so seine (Mini-)Serie ausbauen. Fünf Tage nach dem Auswärtserfolg in Dessau muss die Truppe von Daniel Kubes nun also gegen den ThSV Eisenach antreten und die starke Form bestätigen. Dabei hoffen die Emsdettener wie auch in den ersten beiden Spielen auf eine starke Leistung von Konstantin Madert, der das Tor regelrecht vernagelte. Mit insgesamt 31 Paraden und einer Quote von 38,82% gehaltener Würfe ist Madert damit bisher bester Torhüter der noch jungen Saison (Statistikcenter).

Der ThSV Eisenach hingegen ist mit einem Auswärtssieg und einer Heimpleite in die Saison gestartet - am vergangenen Wochenende haben die Eisenacher gegen eine starke HSG Nordhorn-Lingen zu Hause eine Niederlage einstecken müssen. „Wir haben die Zweikämpfe angenommen, aber nicht zu Ende geführt, wir haben zu große Lücken zum Nebenmann zugelassen“,  hat das Trainerteam Jauernik/Kühr als Hauptmanko in der Abwehr herausgearbeitet. Soll heißen, die Abwehr muss Freitagabend zu schon praktizierter Geschlossenheit finden, sollen beim TV Emsdetten Punkte eingefahren werden. In der Vorsaison trennten sich beide Teams Remis. Die Zuschauer in der Ems-Halle dürfen sich also auf einen heißen Tanz freuen.

 

Foto: Dieter Dorn

Socialstream

Fanshop