03.09.2017  2. Handball-Bundesliga

Die Spiele der 2. Handball-Bundesliga am Sonntag - BHC will weiter punkten

Drei Partien schließen am Sonntag den zweiten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga ab. Der Bergische HC will bei Eintracht Hildesheim weitere Punkte für die Mission Wiederaufstieg sammeln. Der Dessau-Roßlauer HV 06 empfängt in seinem ersten Spiel der Saison den TV Emsdetten und der Wilhelmshavener HV kämpft mit dem HC Elbflorenz 2006 um die jeweils ersten Punkte in der Saison.

17:00 Uhr: HC Elbflorenz 2006 vs. Wilhelmshavener HV

Der HC Elbflorenz fiebert seiner ersten Heimpartie in der 2. Handball-Bundesliga entgegen. Mit dem Wilhelmshavener HV kommt eine Mannschaft, die am ersten Spieltag ebenfalls das Nachsehen hatte. Bei einer unerwartet klaren 24:28-Niederlage beim starken Aufsteiger Eintracht Hildesheim, verkaufte sich der WHV dennoch unter seinem Wert. Das soll im Spiel gegen den nächsten Aufsteiger anders werden. So ist der HC Elbflorenz gewarnt. "Es gibt in dieser Liga keine einfachen Heimspiele, aber wir wollen diese Heimpunkte mit aller Macht", gibt HC-Coach Christian Pöhler die Marschrichtung für die Heimpremiere vor. Selbstvertrauen haben die Dresdner am ersten Spieltag alle Mal getankt - gegen die haushohen Favoriten des Bergischen HCs zeigten sie eine ganz starke Partie und verloren am Ende nur knapp mit 23:26.

Schiedsrichter: Arndt / Kobilke

17:00 Uhr: Eintracht Hildesheim vs. Bergischer HC

Der Respekt vor dem kommenden Gegner ist beim Aufsteiger Eintracht Hildesheim groß. So stellt Eintracht-Trainer Gerald Oberbeck vor der Heimspiel-Premiere klar: „Der Bergische HC stellt qualitativ den stärksten Kader der 2. Handball-Bundesliga, da kann man keine einzelnen Spieler herausheben.“ Dennoch sieht man sich gegen den BHC nicht chancenlos, der Auftaktsieg beim Wilhelmshavener HV gab den Hildesheimern sichtlich Auftrieb. So will man gerade zu einem solch frühen Zeitpunkt der Saison für eine Überraschung sorgen und dem großen Favoriten ein Bein stellen. Schließlich muss sich auch der Bergische HC erst einmal finden - und zu verlieren haben die Hildesheimer selbstredend nun wirklich nichts.

Anders ist die Ausgangslage beim Bergischen HC. Mit einem hart erkämpften Sieg gegen den HC Elbflorenz starteten die Bergischen Löwen mit zwei Punkten in die neue Saison, nun wird erwartet, dass die nächsten beiden folgen. BHC-Coach Sebastian Hinze weiß allerdings um die enorme Heimstärke des Aufsteigers: „Ich glaube schon, dass sie sich gegen uns große Chancen im Heimspiel ausrechnen, da sie eine sehr heimstarke Mannschaft sind. Es ist sicherlich nicht die angenehmste Halle, in der man spielt.“ Um in dem Hexenkessel zu bestehen, muss der BHC gerade in der Defensive ein anderes Gesicht zeigen, als noch im ersten Spiel der Saison. Dort ließ die eigentlich robuste 6:0-Formation dem Gegner zuviele Räume, die zu einfachen Toren umgemünzt werden konnten. Bei insgesamt sieben Neuzugängen wird es gewiss einige Zeit dauern, bis die Automatismen vollends funktionieren - und gerade da liegt am Sonntag die Chance des Underdogs aus Hildesheim.

Schiedsrichter: Klinke / Klinke

17:00 Uhr: Dessau-Roßlauer HV 06 vs. TV Emsdetten

Für den DRHV 06 ist das Spiel gegen den TV Emsdetten das erste Spiel der laufenden Saison. Nach zahlreichen Abgängen wie unter anderem Moritz Schade (TuS Nettelstedt-Lübbecke), Franz Semper (DhfK Leipzig/Leihe beendet) und Jakob Hensen (SCM II), ist die Heimpremiere eine erste Standortbestimmung für die laufende Saison. Denn aufgrund der vielen Abgänge wurden gleich fünf Neuzugänge geholt, die es zunächst einmal gilt, in die Team-Abläufe zu integrieren. Inwieweit das zu Beginn der Saison schon funktioniert, wird sich eben in diesem ersten Saisonspiel zeigen. Der TV Emsdetten tritt in der Anhalt-Arena hingegen mit breiter Brust auf. Im ersten Spiel der Saison bezwangen die Emsdettener die Aufsteiger des VfL Eintracht Hagen souverän mit 33:28 (16:14). Auch die Begegnungen der abgelaufenen Spielzeit sprechen für die Gäste: Emsdetten behielt in beiden Partien die Oberhand. 

Schiedsrichter: Dinges / Kirsch

 

Foto: Bergischer HC

Socialstream

Fanshop