13.03.2017  DKB Handball-Bundesliga

FRISCH AUF! verschafft sich Luft nach unten

FRISCH AUF! Göppingen hat die guten Leistungen im EHF-Pokal in die DKB Handball-Bundesliga transportieren können. Im Abstiegskampf sicherten sich die Schwaben zwei wichtige Zähler gegen den direkten Konkurrenten TBV Lemgo. Die besten Schützen beim 26:21-Heimerfolg waren Marcel Schiller und Adrian Pfahl mit jeweils acht Treffern.

FRISCH AUF! konnte im Spiel gegen den TBV Lemgo zwar eine anfängliche 0:1-Gästeführung ausgleichen, mussten aber in der 9. Spielminute den überraschenden 3:5-Rückstand durch einen Treffer von Andrej Kogut hinnehmen. FRISCH AUF! steigerte sich jetzt und kam mehrfach zum Ausgleich, aber der TBV blieb bis zum 7:8 (14.) im Vordertreffen. FRISCH AUF! vergab in dieser Phase noch zu viele Wurfchancen. Beim 9:8 gingen die Grün-Weißen erstmals wieder durch einen sicher verwandelten Siebenmeter von Marcel Schiller in Führung. Der Linksaußen erhöhte direkt im Anschluss nach Parade Primoz Prost per Tempogegenstoß auf 10:8. Bis zum 13:12 kurz vor der Pause gelang es dem TBV Lemgo, der geduldig sein Angriffsspiel vortrug, Anschluss zu halten. Inzwischen hatte aber die Abwehr von FRISCH AUF! Betriebstemperatur und gewann einige Bälle. So konnte zum Beispiel Youngster Sebastian Heymann auf 15:12 per Tempogegenstoß erhöhen und Göppingen verteidigte dieses Drei-Tore-Führung bis zur Pause beim 16:13.

Den Start in die zweite Halbzeit verschlief FRISCH AUF! dagegen und Rolf Hermann brachte seinen TBV auf 16:15 heran. Die beiden souverän leitenden Schiedsrichter Peter Behrens und Marc Fasthoff unterbanden anschließend aufkommende Härte sofort. FRISCH AUF! nutzte eine eigene Überzahl auch dank zweier Paraden von Primoz Prost, um das Ergebnis wieder auf 18:15 zu korrigieren. Eine eigene Unterzahl brachte aber wieder das 19:17. Noch in derselben Unterzahl konnte Andreas Berg das Ergebnis allerdings zum ersten Mal in eine Vier-Tore-Führung ummünzen (39.). Nun begann die beste Phase im Spiel der Heimmannschaft, die nach gelungenen Spielzügen durch mehrere Treffer des wendigen Tim Kneule und des sehr gut aufgelegten Adrian Pfahl bis auf 27:19 davonzog. Gästetrainer Florian Kehrmann stellte auf den 7. Feldspieler und eine offensivere Abwehrformation um. Diese Maßnahmen brachten Sand ins Getriebe des FRISCH AUF!-Angriffsspiels, das in der Folge neun Minuten ohne eigenen Treffer blieb. Der TBV nutzte dies zwar zur Ergebnisverbesserung auf 27:22, verpasste es aber aufgrund der eigenen Harmlosigkeit, noch einmal ins Spiel zurückzukommen. Florian Kehrmann griff sich mehrmals verzweifelt in seine Mähne und als dann Marcel Schiller mit einem verwandelten Siebenmeter zum 28.22 den Bann brach, kam FRISCH AUF! in der Endphase doch noch zu einigen Treffern und zu einer 30:23-Führung durch Adrian Pfahl. Der TBV Lemgo erarbeitete sich bis zum Ende immerhin noch zu einer Ergebnisverbesserung zum 31:26-Endstand.

 

Gästetrainer Florian Kehrmann: „Wir haben es heute nicht geschafft, über 60 Minuten abgeklärt zu spielen. In der 1. Halbzeit sind wir in der Abwehr gut gestanden und haben über weite Strecken auch im Angriff gut gespielt. In der Unterzahl sind wir dann kurz vor der HZ mit 3 Toren in Rückstand geraten. Drei weitere Zeitstrafen zu Beginn der 2- Halbzeit haben uns aus dem Konzept gebracht. Zudem stand Göppingen besser in der Abwehr. So haben wir zu viele einfache Gegentore bekommen. Am Schluss haben wir auch mit dem 7. Feldspieler alles versucht, konnten den Abstand aber nicht entscheidend verringern.“

FRISCH AUF!-Trainer Magnus Andersson zeigte sich zufrieden: „Momentan ist für uns jeder Punkt sehr wichtig. In der 1. Halbzeit haben wir im Angriff gut gespielt, obwohl wir zu viele gute Chancen vergeben haben. Die Abwehr hat in dieser Phase aber nicht gut funktioniert, weshalb wir auch zu viele Gegentore bekommen haben. In der 2. Halbzeit hat die Abwehr dann besser funktioniert und auch Primoz Prost im Tor hat dann gut gehalten. In den letzten 10 Minuten hat uns dann die Konzentration etwas gefehlt. Letztendlich war es aber ein wichtiger Sieg für uns.“

FRISCH AUF!: Prost (1.-60.), Rutschmann (ne.); Kneule 4, Schoch (ne.), Späth, Heymann 1, Barud 2, Sesum 5, Kaufmann (ne.), Berg 1, Schiller 8/6, Pfahl 8, Rentschler 2/1, Halen (ne.).

TBV: Wyszomirski (31.-60.), van den Beucken (1.-30.); Mansson 5, Kogut 2, Ramba, Theuerkauf 1, Hornke 3, Stenbäcken 2, Hermann 7, Suton 3, Bartok 1, Valiullin, Klimek, Zieker 2.

 

Text: FRISCH AUF! Göppingen

Bild: Weber

Socialstream

Tabelle

PL Team Spiele Pkt
1 Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar Löwen 34 61:7
2 SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-Handewitt 34 58:10
3 THW KielTHW Kiel 34 53:15
4 Füchse BerlinFüchse Berlin 34 51:17
5 SC MagdeburgSC Magdeburg 34 51:17
6 HSG WetzlarHSG Wetzlar 34 41:27
7 MT MelsungenMT Melsungen 34 38:30
8 SC DHfK LeipzigSC DHfK Leipzig 34 35:33
9 HC ErlangenHC Erlangen 34 28:40
10 FRISCH AUF! GöppingenFRISCH AUF! Göppingen 34 27:41
11 TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-Burgdorf 34 24:44
12 TSV GWD MindenTSV GWD Minden 34 24:44
13 TBV LemgoTBV Lemgo 34 23:45
14 TVB 1898 StuttgartTVB 1898 Stuttgart 34 23:45
15 VfL GummersbachVfL Gummersbach 34 22:46
16 Bergischer HCBergischer HC 34 22:46
17 HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten 34 17:51
18 HSC 2000 CoburgHSC 2000 Coburg 34 14:54
Gesamte Tabelle anzeigen

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
07.04.
19:00
Bergischer HCBHC 32:26 FRISCH AUF! GöppingenFAG
15.04.
20:15
FRISCH AUF! GöppingenFAG 24:28 Rhein-Neckar LöwenRNL
23.04.
17:15
HC ErlangenERL 30:26 FRISCH AUF! GöppingenFAG
26.04.
20:15
FRISCH AUF! GöppingenFAG 27:31 THW KielTHW
10.05.
20:15
FRISCH AUF! GöppingenFAG 29:30 MT MelsungenMEL
13.05.
19:00
HSG WetzlarWET 29:19 FRISCH AUF! GöppingenFAG
27.05.
19:00
HBW Balingen-WeilstettenHBW 29:36 FRISCH AUF! GöppingenFAG
31.05.
19:00
FRISCH AUF! GöppingenFAG 31:27 SG Flensburg-HandewittFLE
05.06.
17:15
VfL GummersbachGUM 22:22 FRISCH AUF! GöppingenFAG
10.06.
16:00
FRISCH AUF! GöppingenFAG 26:26 TVB 1898 StuttgartTVB