19.04.2017  DKB Handball-Bundesliga

Berlin will im Duell der Toptorschützen gegen Melsungen nachlegen

Die Füchse Berlin fahren nach dem Sieg vom Wochenende gegen die SG Flensburg-Handewitt mit einer Menge Selbstvertrauen zur MT Melsungen. Mit einem Erfolg gegen die MT könnten die Füchse den dritten Tabellenplatz erobern. Spannung ist garantiert, da auch die Melsunger ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle sichern wollen.

Ausblick

Für die Füchse Berlin geht  es um einiges, wenn sie am Mittwochabend nach Kassel reisen. Seit zwei  Jahren haben die Füchse keine Punkte mehr aus der Rothenbach-Halle entführt. Das soll sich am Mittwochabend ändern. Als zweitbeste Mannschaft der Rückrunde, rechnen sie sich gute Chancen aus. Durch  einen Sieg könnte das Team von Velimir Petkovic den THW Kiel vom dritten Tabellenplatz verdrängen. Die perfekte Ausgangsposition für den Kampf um die Champions League Plätze. Doch mit der MT Melsungen wartet kein leichter Gegner. In der laufenden Saison zeigten die Hessen zwar immer wieder schwankende Leistungen, trotzdem zeigt ein Unentschieden gegen die SG Flensburg-Handewitt zu welchen Leistungen das Team fähig ist. In der laufenden Saison gelang es nur drei weiteren Mannschaften den Flensburgern überhaupt einen Punkt abzunehmen.

Im Fokus

Zwei absolute Toptorjäger treffen in diesem Spiel aufeinander. Auf Melsunger Seite steht Johannes Sellin. Der pfeilschnelle Rechtsaußen könnte zum Zünglein an der Waage werden. In der Jugend trug Sellin noch das Trikot der Füchse. Dort feierte er viele Erfolge und kämpfte sich bis in die 1. Mannschaft. 2013 erfolgte dann der Wechsel nach Melsungen. Hier reifte er zu einem der besten Außenspieler der Liga  und ist seit Jahren nicht von den vorderen Platzierungen der Torschützenliste wegzudenken. Aktuell belegt er dort mit 150 Treffern und einer Quote von 68 Prozent den vierten Platz. Nach seiner Verletzung kam Sellin zuletzt stark zurück und erzielte im Spiel gegen Coburg elf Treffer. Die Berliner haben den fünfbesten Torschützen in ihren Reihen. Petar Nenadic traf bislang 148 Mal bei einer Quote von 63 Prozent. Auch er befindet sich zurzeit in Topform, was er im Spiel gegen die Flensburger eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Zahlen, Daten, Statistiken

Das Duell der beiden Vereine ist auch ein Duell zweier hervorragender Torhüter. Im Berliner Kasten steht mit Silvio Heinevetter der Mann, der am vergangenen Sonntag der SG Flensburg-Handewitt mit seinen Paraden den Zahn zog. Mit 277 Paraden ist er aktuell der zweitbeste Torhüter der Liga.

Aber auch die MT Melsungen kann sich auf ihren Keeper Johan Sjöstrand verlassen. Der Schwede kommt in der laufenden Saison auf 210 Paraden und ist damit ebenfalls in der Top Ten der Liga-Torhüter.

 

Stimmen zum Spiel

Trainer Michael Roth (MT Melsungen)

… vor dem Spiel gegen Berlin: „So viele vorschnelle Abschlüsse sowie Abspielfehler dürfen wir uns gegen die Füchse nicht erlauben, uns muss mehr einfallen als zuletzt.“

 

Trainer Velimir Petkovic (Füchse Berlin)

.. zum Spiel gegen die MT Melsungen: „Es wird ein schwieriges Spiel, trotz oder gerade wegen unseres grandiosen Sieges am Sonntag gegen Flensburg. Niemand darf überheblich sein und denken, dass es einfach wird. Das kommende Spiel wird ganz anders. Wir sind nicht so stark, dass irgendein Gegner auf die leichte Schulter genommen werden darf. Um das Ding zu schaukeln, müssen wir nochmal auf das Niveau vom Wochenende kommen.“

 

Geschäftsführer Bob Hanning (Füchse Berlin)

… zur derzeitigen Situation: „Wir haben am Sonntag nach sechs Jahren mal wieder zu Hause gegen Flensburg gewonnen. Vielleicht können wir ja nicht nur diese, sondern auch noch eine zweite Serie brechen und holen uns nach zwei Jahren wieder Punkte in Kassel.“

 

Teamvergleich

MT Melsungen
Punkte: 25:27
Torverhältnis: 711:703
Bester Torschütze: Johannes Sellin (150 Tore)

Füchse Berlin
Punkte: 41:11
Torverhältnis: 754:668
Bester Torschütze: Petar Nenadic (148 Tore)

Die letzten fünf Spiele

MT Melsungen S-N-S-S-S

Füchse Berlin U-S-S-S-S

TV-Tipp

Sport1 überträgt die Partie live im TV und ab 20:10 Uhr im Livestream

 

 

Quelle: Füchse Berlin

Foto: Lächler

Socialstream

Tabelle

PL Team Spiele Pkt
1 Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar Löwen 26 47:5
2 SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-Handewitt 26 46:6
3 THW KielTHW Kiel 28 45:11
4 Füchse BerlinFüchse Berlin 28 44:12
5 SC MagdeburgSC Magdeburg 28 41:15
6 HSG WetzlarHSG Wetzlar 28 34:22
7 SC DHfK LeipzigSC DHfK Leipzig 27 30:24
8 MT MelsungenMT Melsungen 28 28:28
9 HC ErlangenHC Erlangen 27 26:28
10 TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-Burgdorf 28 22:34
11 TSV GWD MindenTSV GWD Minden 28 22:34
12 FRISCH AUF! GöppingenFRISCH AUF! Göppingen 28 21:35
13 VfL GummersbachVfL Gummersbach 28 17:39
14 Bergischer HCBergischer HC 28 17:39
15 TVB 1898 StuttgartTVB 1898 Stuttgart 26 16:36
16 TBV LemgoTBV Lemgo 28 16:40
17 HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten 28 15:41
18 HSC 2000 CoburgHSC 2000 Coburg 28 9:47
Gesamte Tabelle anzeigen

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
22.03.
19:00
VfL GummersbachGUM 23:30 MT MelsungenMEL
29.03.
19:00
MT MelsungenMEL 33:30 TSV Hannover-BurgdorfHAN
15.04.
19:00
HSC 2000 CoburgHSC 25:28 MT MelsungenMEL
19.04.
20:15
MT MelsungenMEL 28:28 Füchse BerlinFUX
26.04.
19:00
TSV GWD MindenGWD 21:28 MT MelsungenMEL
10.05.
20:15
FRISCH AUF! GöppingenFAG - : - MT MelsungenMEL
14.05.
17:15
MT MelsungenMEL - : - HC ErlangenERL
27.05.
19:00
MT MelsungenMEL - : - TBV LemgoLEM
31.05.
19:00
Bergischer HCBHC - : - MT MelsungenMEL
04.06.
15:00
MT MelsungenMEL - : - SC DHfK LeipzigLEI