11.03.2017  DKB Handball-Bundesliga

Highlights: Balingen rettet Punkt gegen Coburg

Am Samstagabend standen sechs Partien der 2. Handball-Bundesliga sowie vier Partien in der "stärksten Liga der Welt" auf dem Spielplan. Im Kellerduell zwischen dem HBW Balingen-Weilstetten und dem HSC 2000 Coburg war es vor allem eine unfassbare Leistung von Yves Kunkel, die den "Galliern von der Alb" doch noch das Unentschieden rettete.

Das Kellerduell in Kürze

Von Beginn an war zu spüren, welche Bedeutung die Partie für beide Mannschaften hatte. Der HSC 2000 Coburg kam allerdings zunächst besser mit der Situation zurecht und setzte sich auf 3:1 ab. Es folgte ein zähes Spiel, in dem sich die beiden Mannschaften nichts schenkten und sich so kein Team einen Vorteil erspielen konnte. Kurz vor der Pause erzielte Sebastian Weber die 10:9 Führung für seinen HSC, mit der es auch in die Kabinen ging.

Auch in der zweiten Halbzeit war es der HSC 2000 Coburg, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Spätestens beim 18:14 aus Sicht der Gäste schien alles auf einen Sieg für den Tabellenletzten hinauszulaufen. Doch angetrieben von einem auf Weltklasse-Niveau spielenden Yves Kunkel, kämpften sich die Hausherren wieder heran und erzielten in der 57. Minute den Ausgleich. In einer hektischen Schlussphase traf der Coburger Girts Lilienfelds kurz vor Schluss zur 24:23 Führung. Das letzte Wort hatte allerdings Yves Kunkel: Der beste Spieler der Partie traf in den Schluss-Sekunden zum umjubelten 24:24 Ausgleich. Der HSC 2000 Coburg verpasst es damit, sich weiter an die Nicht-Abstiegsplätze heranzuspielen.

Der Spieler des Spiels

Yves Kunkel führte seinen HBW Balingen-Weilstetten im Alleingang zu dem Unentschieden gegen den HSC 2000 Coburg. Wer in einem Spiel 15 Treffer markiert, dem kann der Titel "Spieler des Spiels" wohl sowieso nicht verwehrt werden. Wenn man allerdings dann auch noch eine Wurfquote von starken 78,95% aufweisen kann, ist das schlicht eine Weltklasse-Leistung. Selbstredend war es auch Kunkel, der in den Schluss-Sekunden mit seinem Treffer den so wichtigen Punkt im Kellerduell rettete. Chapeau für diese Leistung! 

 

Weitere, ausführlichere Informationen zu den Spielen folgen in Kürze.

Foto: Moschkon

Alle Spiele im Überblick

DKB Handball-Bundesliga

19:00 Uhr Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar Löwen : TSV GWD MindenTSV GWD Minden 26:20 (9:11)
19:00 Uhr HSG WetzlarHSG Wetzlar : TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-Burgdorf 34:30 (14:16)
19:00 Uhr Bergischer HCBergischer HC : SC DHfK LeipzigSC DHfK Leipzig 24:26 (11:12)
19:00 Uhr HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten : HSC 2000 CoburgHSC 2000 Coburg 24:24 (9:10)

 

2. Handball-Bundesliga

17:00 Uhr EHV AueEHV Aue : TV 05/07 HüttenbergTV 05/07 Hüttenberg 32:25 (17:14)
19:30 Uhr HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-Lingen : HSG KonstanzHSG Konstanz 32:17 (17:10)
19:30 Uhr HG SaarlouisHG Saarlouis : SG BBM BietigheimSG BBM Bietigheim 31:29 (15:10)
19:30 Uhr TuS FerndorfTuS Ferndorf : TV EmsdettenTV Emsdetten 23:22 (8:12)
19:30 Uhr Wilhelmshavener HVWilhelmshavener HV : ThSV EisenachThSV Eisenach 31:28 (17:13)
20:00 Uhr TV 1893 NeuhausenTV 1893 Neuhausen : DJK Rimpar WölfeDJK Rimpar Wölfe  18:26 (8:10)

 

Alle Spielberichte im Überblick

12.03.2017 - DKB Handball-Bundesliga

Kunkels One-Man-Show rettet Balingen Punkt gegen Coburg

Kampf, Emotionen, Leidenschaft und Spannung bis zur letzten Sekunde - das Kellerduell zwischen dem HSC 2000 Coburg und dem HBW Balingen-Weilstetten hielt wahrlich alles, was es versprach. Der Matchwinner war der Balinger Yves Kunkel, der seiner Mannschaft mit seinem Treffer in letzter Sekunde doch noch einen Punkt rettete. Insgesamt kam der Spieler des Spiels auf sagenhafte 15 Tore.

12.03.2017 - DKB Handball-Bundesliga

Einen Schritt schneller - Rhein-Neckar Löwen besiegen Minden

Die Rhein-Neckar Löwen haben zu Beginn große Probleme gegen die befreit aufspielenden Aufsteiger von GWD Minden. Erst in der zweiten Hälfte schaffen es die Löwen, ihre individuelle Klasse vom Papier aufs Feld zu kriegen und gewinnen letztlich verdient mit 26:20 (9:11). Bester Werfer der Partie ist der Löwe Gudjon Valur Sigurdsson mit elf Treffern.

12.03.2017 - DKB Handball-Bundesliga

Zwischenspurt sichert Wetzlar Punkte gegen Hannover

Die HSG Wetzlar gewinnt am Samstagabend gegen Tabellennachbarn TSV Hannover-Burgdorf mit 34:30 (14:16). Dank eines letztlich vorentscheidenden 10:3 Laufs in der zweiten Hälfte behält das Team von Trainer Kai Wandschneider die Oberhand. Beste Werfer der Partie waren Bad Boy Jannik Kohlbacher und Kristian Björnsen mit je acht Treffern.

12.03.2017 - DKB Handball-Bundesliga

Endstation - Leipzig beendet Serie vom BHC

Die Siegesserie vom Bergischen HC endet mit einer 25:27 Niederlage gegen den SC DHfK Leipzig. In einem Spiel, in dem sich lange Zeit keine Mannschaft einen klaren Vorteil erspielen kann, entscheiden die Gäste aus Leipzig die Partie am Ende aufgrund einer starken Schlussphase für sich. Leipzig verteidigt dadurch Platz 6, der BHC steht weiter auf einem Abstiegsplatz in der "stärksten Liga der Welt".

12.03.2017 - 2. Handball-Bundesliga

Herzschlag-Finale - Ferndorf siegt dank direktem Freiwurf

Die Spielzeit ist bereits abgelaufen, Spielstand 22:22, es gibt noch einen Freiwurf für den TuS Ferndorf. Marius Kastening nimmt sich den Ball und schweißt ihn in die linkere untere Ecke, die Halle explodiert förmlich und der TuS Ferndorf sammelt gegen den TV Emsdetten zwei überlebenswichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

12.03.2017 - 2. Handball-Bundesliga

Nordhorn wirft Konstanz 32:17 aus der Arena

Die von der Insolvenz bedrohte HSG Nordhorn-Lingen wirft sich gegen die HSG Konstanz den Frust von der Seele und demontiert die Gäste vom Bodensee mit 32:17 (17:10). Die Konstanzer können dem Nordhorner Angrifffswirbel zu keiner Zeit etwas entgegensetzen, die Partie ist schon kurz nach der Halbzeit entschieden.

12.03.2017 - 2. Handball-Bundesliga

Überraschung geglückt - Saarlouis schlägt Bietigheim

Damit hatten wohl nur die Wenigsten gerechnet. Die HG Saarlouis schafft die Überraschung und schlägt die aufstiegsambitionierte SG BBM Bietigheim vor heimischen Fans mit 31:29 (15:10). Aus den letzten fünf Spielen sammelten die Saarlouiser nun insgesamt sieben Punkte und entfernen sich so weiter von den Abstiegsrängen der 2. Handball-Bundesliga.

12.03.2017 - 2. Handball-Bundesliga

WHV macht gegen Eisenach weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt

Handball-Zweitligist Wilhelmshavener HV hat den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht: Im Heimspiel gegen den Tabellebsiebten ThSV Eisenach feierte die Mannschaft von Trainer Christian Köhrmann einen verdienten 31:28 (17:3)-Heimerfolg und verbesserte sich damit auf Rang elf.

12.03.2017 - 2. Handball-Bundesliga

Rimpar mit klarem Statement - Eisenach ohne Chance

Die DjK Rimpar Wölfe haben am Samstagabend das Spiel gegen den ThSV Eisenach souverän mit 26:18 (10:8) für sich entschieden. Damit ist Rimpar wieder zurück in der Erfolgsspur und kann nach den Patzern von den Konkurrenten aus Hüttenberg und Bietigheim weiter vom Aufstieg in die "stärkste Liga der Welt" träumen.

Tabelle

PL Team Spiele Pkt
1 Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar Löwen 34 61:7
2 SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-Handewitt 34 58:10
3 THW KielTHW Kiel 34 53:15
4 Füchse BerlinFüchse Berlin 34 51:17
5 SC MagdeburgSC Magdeburg 34 51:17
6 HSG WetzlarHSG Wetzlar 34 41:27
7 MT MelsungenMT Melsungen 34 38:30
8 SC DHfK LeipzigSC DHfK Leipzig 34 35:33
9 HC ErlangenHC Erlangen 34 28:40
10 FRISCH AUF! GöppingenFRISCH AUF! Göppingen 34 27:41
11 TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-Burgdorf 34 24:44
12 TSV GWD MindenTSV GWD Minden 34 24:44
13 TBV LemgoTBV Lemgo 34 23:45
14 TVB 1898 StuttgartTVB 1898 Stuttgart 34 23:45
15 VfL GummersbachVfL Gummersbach 34 22:46
16 Bergischer HCBergischer HC 34 22:46
17 HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten 34 17:51
18 HSC 2000 CoburgHSC 2000 Coburg 34 14:54
Gesamte Tabelle anzeigen

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
07.06.
20:15
HSG WetzlarWET 30:24 Rhein-Neckar LöwenRNL
10.06.
16:00
SC DHfK LeipzigLEI 28:32 Füchse BerlinFUX
10.06.
16:00
Rhein-Neckar LöwenRNL 33:28 MT MelsungenMEL
10.06.
16:00
Bergischer HCBHC 32:24 TSV Hannover-BurgdorfHAN
10.06.
16:00
HSC 2000 CoburgHSC 29:26 TSV GWD MindenGWD
10.06.
16:00
TBV LemgoLEM 32:31 VfL GummersbachGUM
10.06.
16:00
SG Flensburg-HandewittFLE 34:31 HSG WetzlarWET
10.06.
16:00
HBW Balingen-WeilstettenHBW 22:25 THW KielTHW
10.06.
16:00
HC ErlangenERL 27:33 SC MagdeburgSCM
10.06.
16:00
FRISCH AUF! GöppingenFAG 26:26 TVB 1898 StuttgartTVB
Ganzen Spielplan zeigen