19.05.2017  DKB Handball-Bundesliga

Heute zählen nur die Punkte - Minden gegen die Recken

Am Freitag gastiert die TSV Hannover-Burgdorf in der Mindener KAMPA-Halle. Nachdem Hannover sich nach zehn Niederlagen in Serie im vergangenen Spiel einen Punkt gegen Stuttgart erkämpft und das GWD-Team unglücklich knapp in Gummersbach verloren hat, geht es für beide Mannschaften in der heißen Phase der Saison um wichtige Punkte. Beide Teams haben zwar ein kleines Punktepolster vor dem Tabellenkeller, jedoch kann sich keines der Teams zu sicher fühlen.

Ausblick

Zu einem Duell der Tabellennachbarn kommt es am Freitag in der Kampa-Halle in Minden. Um 19.45 Uhr tritt die TSV Hannover-Burgdorf als Zehnter beim derzeitigen Elften und lediglich einen Zähler hinter den Niedersachsen platzierten TSV GWD Minden an. Dabei wollen DIE RECKEN an die Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen (35:27) und den Heimerfolg auch in Ostwestfalen wiederholen. Die Mindener stellen allerdings einen starken Gegner dar. Nicht umsonst ist es den Ostwestfalen in dieser Saison unter anderem gelungen, den SC Magdeburg vor heimischem Publikum mit 34:24 in die Schranken zu weisen oder wie kürzlich dem deutschen Rekordmeister THW Kiel beim 23:23 auswärts einen Zähler abzuknöpfen.

DIE RECKEN sind also gewarnt. Nichtsdestotrotz wollen die Recken indes an die über 50 Minuten ordentliche Leistung gegen den TVB 1898 Stuttgart anknüpfen und nach dem letztlich unglücklichen Unentschieden diesmal die volle Belohnung einfahren und endlich ihre sieglose Serie durchbrechen.

Fokus

Mit den Recken ist nicht irgendeine Mannschaft zu Gast in Minden, sondern die alte Mannschaft von GWD-Trainer Frank Carstens, welche er von 2007 bis 2010 trainierte und maßgeblich am Aufstieg in die "stärkste Liga der Welt" beteiligt war. Mit seinem aktuellen Team verfügt Carstens über eine homogene Mannschaft, die vor der Saison von einem größeren Umbruch verschont wurde. Auf Rückraum Mitte stellt der mittlerweile 37-jährige Dalibor Doder (68/1 Tore) den Dreh- und Angelpunkt dar, während der 40-jährige Magnus Jernemyr die Defensive mit seiner ganzen Erfahrung zusammenhält. Christoffer Rambo (127/4) und der erst vor einem Jahr aus der Jugend herausgekommene Marian Michalczik (75) sorgen für große Torgefahr und Feuerkraft aus dem Rückraum, während die Außen Aleksandar Svitlica (114/40) und Charlie Sjöstrand (76/23) für Zuverlässigkeit und Effektivität stehen. Minden hat bereits öfter in dieser Saison gezeigt das kein Gegner zu stark oder gefährlich für sie ist. Auch die Recken sind sich dessen bewusst. Nichtsdestotrotz wollen die Hannoveraner aus ihrer sieglosen Serie ausbrechen und an das letzte gute Spiel (Stuttgart, Unentschieden) anknüpfen und ein deutliches Zeichen im drohenden Abstiegskampf setzen.

Stimmen zum Spiel

Frank Carstens (Trainer, TSV GWD Minden)

...zur Motivation des Gegners: „Nach zehn Niederlagen und einem Unentschieden in Folge werden die Hannoveraner mit Schaum vorm Mund bei uns antreten“.

...zur Qualität des Gegners: „Hannover hat eine gute Mannschaft, gute Torhüter, eine gute Abwehr und einen guten Rückraum“. 

...zut generellen Situation und den Zielen: „Wir wollen den Klassenerhalt fix machen, vor allem emotional für uns“

Erik Schmidt (Kreisläufer, TSV Hannover-Burgdorf)

...zur Qualität des Gegners: „GWD ist sehr eingespielt und hat zuletzt auch große Mannschaften wie den THW Kiel geärgert. Das schafft man nicht mal eben so“.

...zur eigenen Spielvorbereitung: „Wir haben zuletzt in der Abwehr bestimmte Stellschrauben neu gedreht, was man gegen Stuttgart bereits gesehen hat. Daran wollen wir anknüpfen“.

Jens Bürkle (Trainer, TSV Hannover Burgdorf)

...zur Qualität des Gegners: „GWD verteidigt sehr kompakt und spielt eine sehr ordentliche Saison. Zudem haben sie starke Einzelspieler“

...über die Taktik gegen Minden: „Wir müssen gegen Minden wieder Tempo in unser Spiel bekommen, denn damit kann man ihnen wehtun.“

Teamvergleich

TSV GWD Minden

Punkte: 22:36
Torverhältnis: 713:799
Bester Torschütze: Rambo Christoffer (127 Tore)
Torhüter-Quote: Kim Sonne-Hansen (26,8%)

TSV Hannover-Burgdorf

Punkte: 23:35
Torverhältnis: 811:816
Bester Torschütze: Kai Häfner (144 Tore)
Torhüter-Quote: Martin Ziemer (30,5%)

Die letzten 5 Spiele der Teams

TSV GWD Minden: N - S - U - N - N
TSV Hannover-Burgdorf: N - N - N - N - U

Quellen: TSV Hannover-BurgdorfTSV GWD Minden

Socialstream

Tabelle

PL Team Spiele Pkt
1 Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar Löwen 34 61:7
2 SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-Handewitt 34 58:10
3 THW KielTHW Kiel 34 53:15
4 Füchse BerlinFüchse Berlin 34 51:17
5 SC MagdeburgSC Magdeburg 34 51:17
6 HSG WetzlarHSG Wetzlar 34 41:27
7 MT MelsungenMT Melsungen 34 38:30
8 SC DHfK LeipzigSC DHfK Leipzig 34 35:33
9 HC ErlangenHC Erlangen 34 28:40
10 FRISCH AUF! GöppingenFRISCH AUF! Göppingen 34 27:41
11 TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-Burgdorf 34 24:44
12 TSV GWD MindenTSV GWD Minden 34 24:44
13 TBV LemgoTBV Lemgo 34 23:45
14 TVB 1898 StuttgartTVB 1898 Stuttgart 34 23:45
15 VfL GummersbachVfL Gummersbach 34 22:46
16 Bergischer HCBergischer HC 34 22:46
17 HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-Weilstetten 34 17:51
18 HSC 2000 CoburgHSC 2000 Coburg 34 14:54
Gesamte Tabelle anzeigen

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
31.03.
19:45
HSG WetzlarWET 26:22 TSV GWD MindenGWD
15.04.
19:00
TSV GWD MindenGWD 25:22 HBW Balingen-WeilstettenHBW
19.04.
19:00
THW KielTHW 23:23 TSV GWD MindenGWD
26.04.
19:00
TSV GWD MindenGWD 21:28 MT MelsungenMEL
13.05.
19:00
VfL GummersbachGUM 28:26 TSV GWD MindenGWD
19.05.
19:45
TSV GWD MindenGWD 27:26 TSV Hannover-BurgdorfHAN
26.05.
19:45
SC MagdeburgSCM 37:25 TSV GWD MindenGWD
31.05.
20:15
TSV GWD MindenGWD 26:28 TVB 1898 StuttgartTVB
05.06.
17:15
TSV GWD MindenGWD 26:29 Füchse BerlinFUX
10.06.
16:00
HSC 2000 CoburgHSC 29:26 TSV GWD MindenGWD