09.09.2017  DKB Handball-Bundesliga

Erlangen will gegen Gummersbach ersten Heimsieg

Der HC Erlangen empfängt am Samstagabend um 20:30 Uhr den VfL Gummersbach. Nach der für viele überraschenden Heimniederlage am ersten Spieltag gegen den TBV Lemgo will der HC nun den ersten Sieg vor den eigenen Zuschauern klar machen. Doch der VfL Gummersbach kommt nach dem Sieg gegen Göppingen mit breiter Brust ins Frankenland.

Ausblick

Der HC Erlangen freut sich auf das Spiel gegen den 12-maligen Deutschen Meister VfL Gummersbach. Das Team um Kapitän Michael Haaß hatte nach dem Spiel in Stuttgart allen Grund selbstbewusst in die Trainingswoche zu gehen - an dem äußerst überzeugenden Auftritt beim TVB hatte man wenig auszusetzen. Gegen den VfL Gummersbach wird der HC Erlangen eine ähnliche Leistung brauchen, will er die Punkte in der Metropolregion behalten und den positiven Trend bestätigen. 

Doch auch der VfL Gummersbach tankte beim Sieg gegen FRISCH AUF! Göppingen Selbstbewusstsein. Mit zwei Niederlagen denkbar schlecht in die Saison gestartet, erkämpften sich die Gummersbacher in einem packenden Spiel einen 28:27-Heimsieg. Auf diesem gilt es nun aufzubauen und sich so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller zu hieven.

 

Bittere Nachrichten gab es indessen für den HC. Mit Jonas Thümmler verletzte sich unter der Woche ein wichtiger Spieler so unglücklich an der Strecksehne der linken Hand, dass er bereits am nächsten Tag operiert wurde. So wird Thümmler den Erlangern mehrere Woche fehlen. 

Beide Mannschaften kennen sich mittlerweile gut, auch in der Vorbereitung traf man aufeinander. Im Finale des FAN-Cups zogen die Gummersbacher knapp im Siebenmeterwerfen den kürzeren. So werden beide Teams bestens aufeinander eingestellt sein und die Zuschauer dürfen sich auf ein auch taktisch ansehnliches Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe freuen.

Im Fokus

Es wird ein besonderes Spiel für Andreas Schröder. Der 26-Jährige spielt am Samstagabend gegen den Verein, für den er die letzten vier Jahre auf Torejagd ging und bei dem er sich zu einem echten Führungsspieler entwickelte. In der letzten Saison traf Schröder für den VfL 87 Mal, mit 22 Steals gehörte der abwehrstarke Rückraum Linke zu den Top3 dieser Kategorie (Statistikcenter). Zwar hat sich die Spielweise des VfL Gummersbach durch die vielen Neuzugänge in dieser Saison merklich geändert - das Gespräch mit dem Ex-Gummersbacher wird HC-Coach Robert Andersson aber sicherlich trotzdem gesucht haben.

Zahlen, Daten, Statistiken

In der Vergangenheit waren Begegnungen hart umkämpft. Drei der letzten fünf Spiele entschied der HC für sich. Mit mehr als zwei Toren Unterschied konnten die Erlanger in den letzten drei Jahren allerdings nie gewinnen. Auch die letzte Ligabegegnung am zweiten Weihnachtsfeiertag gewann die Mannschaft von Trainer Robert Andersson mit zwei Toren Vorsprung (19:21). Die Partie wird von Nils Blümel und Jörg Loppaschewski geleitet.

Stimmen zum Spiel

Robert Andersson (Trainer, HC Erlangen):

... über den kommenden Gegner: „Wir haben gerade im letzten Spiel der Gummersbacher gegen FRISCH AUF! gesehen, dass diese Mannschaft auch für Überraschungen sorgen kann. Wenn wir das abrufen, was wir können, haben wir eine sehr gute Chance unsere Fans den ersten Heimsieg der Saison zu schenken.“

... über das Erfolgsrezept gegen VfL Gummersbach: „Auch gegen den VfL wird es auf unsere Geschwindigkeit in der Offensive ankommen. Gummersbach hat wie Stuttgart einen großen und damit nicht ganz so beweglichen Innenblock. Wenn wir diesen in Bewegung bringen haben wir eine gute Chance.“ 

René Selke (Geschäftsführer, HC Erlangen): 

... über die Verletzung Jonas Thümmlers: „Jonas hat einen unglücklichen Schlag auf die linke Hand bekommen und sich dabei eine Verletzung an der Strecksehne zugezogen. Er ist bereits heute Mittag von unserem Mannschaftsarzt Dr. Jonas Gehr in der Metropol Medical Clinic erfolgreich operiert worden. Die OP ist sehr gut verlaufen. Er wird uns aber mehrere Wochen fehlen, weshalb wir ihm eine schnelle und erfolgreiche Genesung wünschen.“

Andreas Schröder (Spieler, HC Erlangen):

... über das Spiel gegen seinen Ex-Club: „Ich kenne dort natürlich noch einige Spieler. Die Mannschaft hat sich mit sieben Neuzugängen aber auch stark verändert, so dass ich meinem neuen Team nicht wirklich viele Tipps geben kann.“

Christoph Schindler (Sportdirektor, VfL Gummersbach):

... über das kommende Spiel: „Wir rechnen uns Chancen aus und wollen in jedem Fall an die Leistung von Sonntag anknüpfen.“

Teamvergleich

HC Erlangen:

Punkte: 2:2
Ergebnis letzte Partie: 31:29 (TVB 1898 Stuttgart)
Trefferquote: 63,95%
Quote gehaltener Bälle: 29,76%

VfL Gummersbach:

Punkte: 2:4
Ergebnis letzte Partie: 28:27 (FRISCH AUF! Göppingen)
Trefferquote: 54,48%
Quote gehaltener Bälle: 32,61%

Live-Übertragung

Das Topspiel des Samstagabends wird um 20:30 Uhr angepfiffen, die Übertragung auf Sky startet bereits um 20:15 Uhr.

Foto: Sportfoto Zink

Socialstream

Fanshop