19.01.2018  Handball Europameisterschaft

Gegnercheck EM 2018: Tschechien

In der Hauptrunde der Europameisterschaft in Kroatien treffen die Bad Boys um Christian Prokop auf Tschechien, Dänemark und Spanien. Wir stellen euch die Gegner im Kampf um den Einzug ins Halbfinale mit allen wichtigen Informationen vor. Heute im EM-Check: Tschechien!

Der Gegner

Die Aufwärmphase ist vorbei, ab nun wird es wirklich ernst: In der Hauptrunde der Gruppe II trifft Deutschland auf die Nachbarn aus Tschechien. Die Tschechen nehmen seit 1996 an den Europameisterschaften teil, übrigens das gleiche Jahr, in dem sie mit dem 6. Platz ihr bis heute bestes Ergebnis erzielt haben. Bei der EM 2016, sowie der WM 2017 war die tschechische Nationalmannschaft nicht vertreten. Dieses Jahr sorgten die Tschechen allerdings für einen der Überraschungssiege der Vorrunde: Nach einem heißen Fight gewannen sie mit 28:27 gegen Olympiasieger Dänemark. Ein unvorhersehbarer Spielausgang, gingen die Tschechen im ersten Vorrundenspiel gegen Spanien doch chancenlos mit 15:32 unter. Das Trainer-Duo um Jan Filip und Daniel Kubeš scheint die Spielstrategie seitdem aber erfolgreich abgeändert zu haben: Es folgte ein sicherer 33:27-Sieg gegen Ungarn und damit der Einzug in die Hauptrunde.

IHF- Weltranglistenplatz: 16.
Erfolge:
-
Bestes EM-Ergebnis:
6. Platz (1996)

Players to watch

Obwohl Tschechien ohne den in Handballrente gegangenen Starspieler Filip Jicha antreten muss, hält das Team einige sehr gute Leute im Kader bereit. Der Mann der Vorrunde war ganz klar Ondrej Zdrahala. Der 34-jährige Rückraumspieler ist mit 25 Toren -das sind übrigens vier mehr als Uwe Gensheimer bislang erzielte- der beste Torschütze der gesamten Vorrunde. 14 Mal netzte der ehemalige Spieler des Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen dabei alleine im Spiel gegen Ungarn ein. Torwart Martin Galia war mit seinen sehr guten Paraden in den beiden letzten Spielen außerdem ein weiterer Schlüsselmann für den Erfolg der vermeintlichen Underdogs. Stanislav Kasparek trifft zudem erfolgreich aus dem Rückraum für sein Heimatland und der ehemalige Bundesligaspieler Pavel Horak packt in der Defensive ordentlich zu.

???????? our story will continue in Croatia #ehfeuro2018 #handball #victory #vs #hungary

Ein Beitrag geteilt von Stanislav Kasparek (@stana.kasparek37) am

EM-Prognose

Der vermeintliche Underdog der Hauptrunde darf nach dieser Vorrundenphase keineswegs mehr unterschätzt werden. Zdrahala hat offensichtlich einen Lauf und muss dringend von Beginn an unter Kontrolle gebracht werden. Der Sieg ist jedoch ein MUSS für die Deutschen, ab jetzt dürfen die Bad Boys sich keine Patzer mehr erlauben.

Welthandballer Daniel Stephan zum Tschechien-Spiel

Socialstream

Fanshop