22.08.2017  Intern

DKB Handball-Bundesliga launcht neue App

Pünktlich zum Start der 52. Saison hat die DKB Handball-Bundesliga in Zusammenarbeit mit Sportradar ihre neue, mobile App an den Start gebracht. Über die App genießen Fans der „stärksten Liga der Welt“ einen einfachen und schnellen Zugang zu Livetickern, News, Statistiken sowie Push-Benachrichtigungen zu von ihnen ausgewählten Spielen oder Teams. Die App macht die DKB Handball-Bundesliga auf allen iOS und Android-Geräten digital erlebbar.

Auch die großen Events des deutschen Vereinshandballs haben hier ihre multimediale Heimat: Der DHB-Pokal und das REWE Final Four (5.-6. Mai, 2018, Barclaycard Arena Hamburg), der Pixum Super Cup (23. August 2017, Porsche-Arena Stuttgart) sowie das jährliche All Star Game (Deutsche Nationalmannschaft gegen Liga Weltauswahl, 2. Februar 2018, Arena Leipzig).

Hier gibt´s die App für euer 

- Apple-Gerät

- Android-Gerät

Bei der Markteinführung sagt HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann: „Unsere Fans in Deutschland und darüber hinaus begeistern sich für unseren Sport und wollen das gesamte Spektrum an Informationen und Unterhaltung. Für uns war es entscheidend, einen Partner zu finden, der dieses Gesamtpaket erfüllen konnte. Sportradar liefert dieses einzigartige Angebot, da sie Expertise, spannende Inhalte und technisches Know-how vereinen. Die Fans der DKB Handball-Bundesliga haben nun einen schnellen, mobilen und einfachen Zugang zu allen Informationen rund um die Teams, Wettbewerbe und Spieler, die sie lieben."

James Heneghan, Head Of Commercial Development and Strategic Partnerships bei Sportradar, meint zudem: „Die heutigen Fans wollen Tabellen, Statistiken, Nachrichten. Sie wollen Video-Inhalte, Live-Scores, Push-Benachrichtigungen und Grafiken. All das zu vereinen war eine anspruchsvolle Herausforderung, der wir uns aber gerne gestellt haben. Wir sind stolz auf unsere Arbeit und können es kaum erwarten zu sehen, wie die Fans die zahlreichen Angebote nutzen."

Über die DKB Handball-Bundesliga
Die Kernaufgaben der Handball-Bundesliga GmbH (HBL GmbH) bestehen in der Organisation und der Zentralvermarktung der deutschen Profi-Handballbundesligen. Dazu zählen die DKB Handball-Bundesliga mit 18 Teams und die 2. Handball-Bundesliga mit bisher 20 Teams. Die 2. Handball-Bundesliga wird ab der Saison 2018/19 auf 18 Mannschaften beschränkt. Seit 2012 liegt das Namensrecht bei der Deutsche Kreditbank AG. Die HBL ist verantwortlich für die Organisation des Liga-Spielbetriebes sowie für alle Pokalspiel-Ansetzungen, inklusive des Finalevents, dem Final Four-Turnier um den DHB-Pokal (Hamburg, Barclaycard Arena), das bis 2021 REWE Final Four heißt. Zudem verantwortet die Liga den Pixum Super Cup (Meister vs. Pokalsieger) und das All Star Game (Nationalteam vs. Liga-Weltauswahl). Zu den Aufgaben der HBL gehört die Vermarktung aller Medienrechte für In- und Ausland. Ab der Saison 2017/18 wird die DKB Handball-Bundesliga noch mehr Reichweite, mehr Produktionsqualität und eine bis dato nicht dagewesene mediale Präsenz im deutschsprachigen Raum erhalten. Dies gelingt durch einen im November 2016 abgeschlossenen langfristigen TV-Vertrag, zu dem auch die IPTV-, Web- und Mobilrechte zählen. Rechteinhaber und neuer Partner ist der Sender SKY Deutschland, der in Kooperation mit den öffentlich–rechtlichen Sendern ARD und ZDF umfassend Live-Spiele und eine ebensolche zusammenfassende Berichterstattung gewährleisten wird. International wurden Spiele der DKB HBL in der Saison 2016/17 in weltweit über 50 Länder übertragen. Offizielle Website: www.dkb-handball-bundesliga.de

Über Sportradar
Sportradar ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der kommerziellen Sportdatenerfassung sowie deren Verarbeitung in digitale Premiuminnhalte. Sie bieten innovative Lösungen und Dienstleistungen für die Sportmedien- und Sportwetten-Industrie, sowie für nationale und internationale Sportverbände. Darüber hinaus steht Sportradar für die Überwachung und Wahrung der weltweiten Sportintegrität und unterstützt sowohl staatliche Behörden, als auch einige der größten Sportverbände in ihrem Kampf gegen wettbezogene Spielmanipulation.

Als global operierendes Unternehmen beschäftigt Sportradar mehr als 1.800 Mitarbeitern in über 30 Standorten. Technologische Innovationen und umfassendes Verständnis von Kundenbedürfnissen bilden das Fundament für Sportradars erfolgreiches Wachstum, während die herausragende Kompetenz in Service, Qualität und Zuverlässigkeit Sportradar zu einem vertrauenswürdigen Partner von mehr als 1.000 Unternehmen in über 80 Ländern macht.

Dank dieses Engagements nimmt Sportradar eine einzigartige Stellung im wirtschaftlichen Umfeld der Sport-, Medien- und Wettindustrie ein.

Unter dem Markennamen Betradar ist das Unternehmen weltweit führender Anbieter von Produkten, Kundenlösungen und Dienstleistungen für die Sportwetten-Industrie – von der Datenerhebung bis hin zu vollständig verwalteten Buchmacher-Services.

Mit einem umfangreichen Portfolio aus audiovisuellen Medienrechten bietet Sportradar über den „Live Channel“ rund um die Uhr attraktiven Live-Sport. Diese Inhalte werden auf Buchmacher-Websites sowie in Wettbüros auf der ganzen Welt übertragen.

Sportradar ist führender Anbieter von virtuellen Sportwettspielen und bietet mit maßgeschneiderten Lösungen die ideale Mischung aus Authentizität, Profitabilität und Attraktivität für Kunden.

Der Fokus auf innovative Technologien hat Sportradar zum Premiumpartner der Medienindustrie gemacht. Das Unternehmen bietet Sportcontent-Lösungen für Online- und Mobile-Kunden, von Live-Spielständen und Statistiken bis hin zu Spielvisualisierungen und Apps.

Sportradar nutzt die erfassten Daten – einzigartig in der Branche – um Überwachungsdienstleistungen gegen Spielmanipulationen im Wettbereich Sportverbänden und Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung zu stellen. Damit ist Sportradar schon heute als weltweit führender Anbieter im Bereich der Integrität im Sport fest etabliert. Mehr Informationen: www.sportradar.com

Socialstream

Fanshop