05.12.2017  DKB Handball-Bundesliga

Moritz Preuss ist der "Spieler des Monats November"

Die Handballfans und unser Experten-Team haben abgestimmt: Der Spieler des Monats November in der DKB Handball-Bundesliga ist Moritz Preuss vom VfL Gummersbach. Dahinter teilen sich Tim Kneule (FRISCH AUF! Göppingen) und Casper Mortensen (TSV Hannover-Burgdorf) den zweiten Platz. Es folgt Nebojsa Simic (MT Melsungen).

Ergebnis:

1. Moritz Preuss

2. Tim Kneule

2. Casper Mortensen

4. Nebojsa Simic

Der VfL Gummersbach hat im November zurück in die Erfolgsspur gefunden - und Moritz Preuss war maßgeblich an diesem Aufschwung beteiligt. Das wohl größte deutsche Kreisläufer-Talent feiert in seiner vierten Profi-Saison den absoluten Durchbruch, bringt seine PS für den VfL Woche für Woche auf die Platte. Hat er erst einmal den Ball, ist der 22-Jährige dank seiner enormen Explosivität von keiner Abwehr mehr zu stoppen. Aber Preuss ist nicht nur ein verlässlicher Torjäger und Gummersbach zweitbester Torschütze mit 54 Saisontreffern, er ist auch Teamplayer durch und durch. Im Angriff schafft er durch sein gutes Gespür für Situationen Räume für seine Mitspieler, in der Deckung geht er keinen Zweikämpfen aus dem Weg.

Das sagt der Sieger:

Moritz Preuss: "Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Das Votum der Experten und Fans ehrt mich. Gerade an die Online-User will ich ein großes Dankeschön richten. Unabhängig von der Wahl bin ich aber auch einfach glücklich darüber, dass so ein guter Monat mit drei Siegen aus vier wirklich schwierigen Spielen mit dem VfL hinter uns liegt. Dass am Ende sogar noch die Wahl zum 'Spieler des Monats' für mich herausspringt, ist quasi das Sahnehäubchen."

Das sagen die Experten:

Jan Gorr: "Ich bin beeindruckt davon, wieviel Stabilität Moritz dem VfL Gummersbach schon jetzt verleiht. Er hat in den letzten beiden Jahren noch einmal hart an sich gearbeitet, ist physisch und auch taktisch noch besser geworden. Seine Intuition ist einzigartig und mit zunehmender Erfahrung wird auch sein Gefühl für die Situationen am Kreis immer besser."

Henning Fritz: "Ich habe Moritz zuletzt einige Male live in der Halle erlebt und sein Entwicklungssprung fällt wirklich auf. Manchmal wirkt er in seinem jungen Alter noch zu verspielt, will den ein oder anderen Trickwurf zu viel auspacken. Aber dennoch ist er schon jetzt einer der verlässlichsten Torschützen der Gummersbacher und ragt in der doch schwierigen Situation, in der der VfL steckt, durch seine Physis und sein gutes Gespür für Situationen heraus."

Andreas Thiel: "Dass Moritz ein riesiges Talent ist, ist schon länger bekannt. In dieser Saison reift er in Gummersbach aber erstmals auch zum Leistungsträger. Er scheut keine Verantwortung, das imponiert mir. Sollte er das Niveau der letzten Wochen halten, wird zum einen der VfL noch viel Freude an ihm haben, und zum anderen auch der Bundestrainer ein sehr genaues Auge auf ihn werfen."

02.10.2017 - DKB Handball-Bundesliga

Die Wahl zum Spieler des Monats - die Regeln

In dieser Saison haben die Fans der DKB Handball-Bundesliga zum ersten Mal die Chance, für den "Spieler des Monats" abzustimmen. Dieser wird für seine außergewöhnliche Leistungen auf dem Parkett im vergangenen Monat geehrt. Die Wahl ergibt sich aus der Meinung eines Experten-Komitees sowie dem Ergebnis des Fan-Votings.

Preuss' Monat in Zahlen:

Spiele: 4
Tore: 18
Tore pro Spiel: 4,5
Assists: 4
Wurfquote: 81,84 %

Im Abstiegskampf wird das Spiel über den Kreis für den VfL Gummersbach immer mehr zur Geheimwaffe. Es gelingt dem Alt-Meister von Woche zu Woche besser, Preuss in gute Abschlusssituationen zu bringen - und der 22-Jährige bedankt sich mit einer extrem hohen Erfolgsquote. Seine Tore, aber auch seine physische Präsenz und Führungsqualitäten erweisen sich für den VfL im Abstiegskampf als überlebenswichtig.

Preuss' Sternstunde:

Alt-Meister gegen Rekordmeister - und der VfL drehte die Zeit am 15. Spieltag tatsächlich nochmal zurück. Das Besondere: Der THW Kiel hatte im Duell der 32 Meistertitel nie eine Siegchance, Gummersbach dominierte von Beginn an und ließ keine Sekunde nach. Genau wie Preuss am Kreis. Acht Mal konnte er sich den nötigen Raum für einen Torabschluss am Kreis der Kieler erschleichen, sechs Mal überwand er Europameister Andreas Wolff. Angst vor großen Namen? Kennt Preuss nicht.

Die Karriere:

Preuss wuchs handballerisch bei Bayer Dormagen auf und feierte mit den Nordrhein-Westfalen schon früh große Erfolge wie die Deutsche Meisterschaft in der B-Jugend. Bereits als A-Jugendlicher gab der Kreisläufer, der seit seinem 15. Lebensjahr wie z.B. auch Finn Lemke, Julius Kühn, Fabian Wiede, Simon Ernst oder Jannik Kohlbacher dem Elitekader des DHB angehörte, sein Debüt für Dormagen in der 3. Liga. Dann aber der Rückschlag: Ein Kreuzbandriss im linken Knie warf Preuss ausgerechnet an seinem 19. Geburtstag zurück.

Doch der Rechtshänder kämpfte sich zurück, der Bergische HC vertraute auf Preuss' Potenzial und holte ihn in der Saison 2014/15 erstmals in die DKB Handball-Bundesliga. Seitdem ist der Aufstieg des Kreisläufers nicht mehr aufzuhalten. Nach dem Abstieg des BHC schloss sich Preuss im Sommer dem VfL Gummersbach an und zählt dort nach wenigen Monaten bereits zu den Stützen im Team. Im März 2017 feierte der Kreisläufer außerdem im Freundschaftsspielt gegen Schweden sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Alle Infos zum offiziellen Sportwetten-Partner der DKB Handball-Bundesliga LeoVegas Sport findet ihr hier.

02.10.2017 -

Der Spieler des Monats - presented by LeoVegas Sports

In dieser Saison haben die Fans der DKB Handball-Bundesliga zum ersten Mal die Chance, für den "Spieler des Monats" abzustimmen. Dieser wird dabei für seine außergewöhnliche Leistungen auf dem Parkett im vergangenen Monat geehrt. Die Wahl ergibt sich aus der Meinung eines Experten-Komitees sowie den Ergebnissen des Fan-Votings.

Socialstream

Fanshop