30.11.2018  2. Handball-Bundesliga

Zehn Zahlen und Fakten zum 16. Spieltag

Wenn an nur einem Spieltag die ersten sechs Mannschaften gegeneinander antreten, dann ist das ein richtungsweisender Spieltag! Die 16. Runde in der 2. Handball-Bundesliga ist so ein entscheidender Spieltag. Gut möglich, dass an diesem Wochenende die Herbstmeisterschaft entschieden wird. Vorab gibt es hier noch die zehn Zahlen und Fakten, die ihr wissen solltet:

10 Punkte

Der HBW Balingen-Weilstetten ist momentan so etwas wie das "Team der Stunde" in der 2. Handball-Bundesliga. Seit der Niederlage beim TuS N-Lübbecke haben die Gallier von der Alb fünf Spiele in Folge gewonnen. Der 10:0-Punktelauf spülte den HBW vor dem 16. Spieltag bis auf Platz Zwei vor. Hält die Serie auch gegen den punktgleichen TuSEM Essen?

1 Punkt

Den VfL Eintracht Hagen und den Handball Sport Verein Hamburg trennen in der Tabelle der 2. Handball-Bundesliga momentan ein mageres Pünktchen. Der Zwölftplatzierte aus Hagen steht nach 15 Spieltagen bei 13 Punkten und hat aus den letzten fünf Spielen vier Punkte geholt. In einer etwas schlechteren Verfassungen reist der Aufsteiger aus Hamburg an. Der 13. hat zwölf Punkte auf dem Konto und holte aus den letzten fünf Spielen lediglich zwei Zähler.

3 von 4

In der Tabelle steht der EHV Aue aktuell fünf Plätze über den DJK Rimpar Wölfen. Doch die Würzburger reisen mit guten Erinnerungen ins Erzgebirge. Drei der letzten vier Duelle zwischen den beiden Mannschaften haben die Wölfe für sich entscheiden. Lediglich das letzte Duell im Februar 2018 ging mit 28:27 an den EHV.

9 von 10

Ähnlich wie der HBW Balingen-Weilstetten befindet sich auch die HSG Nordhorn-Lingen zur Zeit in überragender Form. Still und heimlich holte Nordhorn aus den letzten fünf Spielen von zehn möglichen Punkten starke neun und schob sich bis auf Platz Fünf der Tabelle vor. Zur Tabellenspitze beträgt der Rückstand nur noch drei Zähler.

3 Siege

In der Historie gab es bisher vier Duelle zwischen dem VfL Lübeck-Schwartau und dem TV Großwallstadt. Drei davon entschieden die Norddeutschen für sich. Fun Fact: Bei allen drei Siegen warf der VfL Lübeck-Schwartau immer genau 31 Tore. Wie viel muss der Favorit dieses Mal werfen, damit es für den Heimsieg reicht?

6 Punkte

Es ist das nächste Topspiel der 2. Handball-Bundesliga an diesem Wochenende. Der HSC 2000 Coburg empfängt den TuS Ferndorf. Die beiden Top-Mannschaften spielen bisher eine überragende Saison und stehen zurecht in der Spitzengruppe der 2 HBL. Aus den letzten fünf Spielen holten beide Teams sechs Punkte.

3 Plätze

3 Plätze und ein Punkt liegen zwischen dem TSV Bayer Dormagen und dem Dessau-Roßlauer HV. Während die Gäste aus Dessau die letzten vier Spiele nicht gewinnen konnten, tritt der Aufsteiger aus Dormagen nach zwei Siegen in Folge mit breiter Brust an. Mit einem weiteren Sieg würde der TSV den DRHV in der Tabelle überholen und könnte dann sogar auf einen Nicht-Abstiegsplatz springen.

1 Kellerduell

Dort könnte mit einem Sieg auch der Wilhelmshavener HV landen. Die Norddeutschen empfangen den HC Elbflorenz 2006 zum Kellerduell des Spieltags. Nur der HC Rhein Vikings ist in der Tabelle der 2. Handball-Bundesliga schlechter platziert als der WHV und die Dresdner. Im direkten Duell wollen sich die zwei Mannschaften keine Blöße geben. Welcher Matchplan geht auf?

6 von 10

Zwar hat der TV 05/07 Hüttenberg den Saisonstart in den Sand gesetzt, doch inzwischen hat sich der Absteiger aus der DKB Handball-Bundesliga aus der Abstiegszone kämpfen können. Denn in den letzten zehn Spielen konnten die Hüttenberger in sechs mindestens einfach punkten. So konnte der TVH zum Beispiel gegen Top-Teams wie Essen, Ferndorf, Lübeck-Schwartau und Hamm-Westfalen Punkte mitnehmen.

2 von 3

Dieses Spiel ist ein Klassiker in der 2. Handball-Bundesliga. Der TV Emsdetten und der ASV Hamm-Westfalen zählen zu den Dauerkonkurrenten der Liga. Auch in dieser Saison trennen die beiden Mannschaften lediglich drei Punkte. Geht es nach der Historie, stehen die Chancen gut, dass der TVE diesen Rückstand am Wochenende verkürzen kann. Zwei der letzten drei Aufeinandertreffen gingen nämlich an Emsdetten. Wie geht das Spiel dieses Mal aus?

Bild: Moschkon

Socialstream

Fanshop