21.12.2018  2. Handball-Bundesliga

Der Freitag in der 2. Handball-Bundesliga: Durststrecke der Vikings geht weiter, Hamm und Schwartau trennen sich unentschieden

Der Auftakt in den letzten Spieltag der Hinrunde ist gemacht. Am Freitagabend schlug der TSV Bayer Dormagen die HC Rhein Vikings in Düsseldorf deutlich. In der Westpress Arena in Hamm entwickelte sich hingegen ein echter Krimi, in dem kein Sieger gefunden werden konnte.

ASV Hamm-Westfalen - VfL Lübeck-Schwartau 28:28 (19:17)

Der ASV Hamm Westfalen kam gut in die Partie. Schnell führte man mit 7:3 und Gästetrainer Torge Greve sah sich zu einer Auszeit gezwungen. Im Anschluss konnte man sich stabilisieren und auf 9:8 verkürzen. Immer wieder sahen die Zuschauer in der Westpress Arena schöne Kombinationen, wie zum Beispiel beim 17:13, als Vyron Papadopoulos Lukas Blohme per Kempa-Trick in Szene setzte.

Mit der Sirene bekamen die Gäste noch einen Siebenmeter zugesprochen, den Thees Glabisch zum 19:17 Halbzeitstand versenkte.

Anschließend war es auch der VfL, der besser aus der Kabine kam und schnell ausgleichen konnte. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit einer packenden Schlussphase. 

Als Jakob Schwabe zum 28:27 einnetzte wog sich der ASV Hamm-Westfalen auf der Siegerstraße. Doch nach einem Ballverlust konterte Markus Hansen, scheiterte allerdings an Felix Storbeck. Der anschließende Einwurf wurde von der Heimmannschaft verhindert, was die Unparteiischen dazu bewegte auf Rote Karte und Siebenmeter zu entscheiden. 

Auch in dieser Situation bewahrte Thees Glabisch kühlen Kopf und traf für die Gäste zum umjubelten 28:28 Ausgleichstreffer.

ASV Hamm-Westfalen: BLOHME , Lukas (4), HUESMANN , Fabian (1), MILDE , Oliver (1), BROSCH , Jan (2), RAGUSE , Mex (4), SOHMANN , Vincent (4/4), SCHWABE , Jakob (4), LEX , Stefan (2), SÜDMEIER , Sören (3), PAPADOPOULOS , Vyron (3)

VfL Lübeck-Schwartau: GLABISCH, Thees (5/4), HANSEN , Markus (3), WASCHUL , Martin (2) KÖHLER , Steffen (4), KRETSCHMER , Finn (1), RUNARSSON , Sigtryggur Dadi (4), METZNER, Antonio (9)

HC Rhein Vikings - TSV Bayer Dormagen 23:31 (9:13)

Die Durststrecke der Rhein Vikings geht weiter. Auch zum Abschluss der Hinrunde konnte nichts zählbares eingefahren werden und man musste dem TSV Bayer Dormagen beide Punkte überlassen. 

Bereits zu Beginn geriet man mit 3:6 ins Hintertreffen und trotz einiger Paraden von Vikings Torhüter Vladimir Bozic wuchs der Vorsprung des TSV bis zur Pause auf 9:13 an.

Mit einem 3:0-Lauf nach der Pause stellten die Gäste auf 10:16 und liesen das Heimteam im weiteren Verlauf auch nie auf mehr als fünf Tore herankommen.

Beste Werfer der Partie waren Teo Coric und Tim Roman Wieling mit jeweils fünf Treffern.

HC Rhein Vikings: GIPPERICH , Brian (3), HOSSE , Christian (4), PÖTER , Philipp (1), WEIS , Niklas (1), CORIC , Teo (5) PANKOFER , Daniel (3), HANDSCHKE , Felix (1), ZWARG , Daniel (1), OELZE , Alexander (4)

TSV Bayer Dormagen: PYSZORA , Nico (1), LÖFSTRÖM CARL (4) HÜTER , Ian (2), REBELO , Nuno (4), RICHTER , Benjamin (2/2), BRAUN , Nick (4), JAGIENIAK , Lars (1), MORANTE MALDONADO , Eloy (4), STUTZKE , Lukas (4), WIELING , Tim (5)

Foto: Zaunbrecher

Socialstream

Fanshop