09.09.2018  2. Handball-Bundesliga

HSC Coburg spielt sich gegen Nordhorn an die Tabellenspitze

Im Spitzenspiel der Zweiten Handball-Bundesliga ließ der HSC Coburg keinen Zweifel daran in dieser Saison ganz oben mitspielen zu wollen. Gegen die bislang ungeschlagene HSG Nordhorn-Lingen fuhr der HSC einen ungefährdeten 29:25-Sieg ein und übernimmt damit die Tabellenführung!

Keiner der 1642 Zuschauer dürfte sein Kommen an diesem Abend bereut haben, denn der HSC 2000 Coburg bot gegen den bislang verlustpunktfreien Spitzenreiter eine überaus starke Vorstellung und ließ den Niedersachsen letztlich keine Chance. Dass die Gäste aber nicht ohne Grund  als Tabellenführer angereist waren, wurde in vielen Szenen sichtbar. Aber an diesem Abend trafen sie auf einen Gegner, der blendend eigestellt war und dies auch über weite Strecken sehr überzeugend umsetzen konnte. Die Partie begann zunächst sehr ausgeglichen und bis zum  6:6 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Doch dann hatten die Hausherren, die von Beginn an im Angriff sehr überzeugend agierten, nun auch in der Defensive endgültig ihre Ordnung gefunden. Innerhalb von wenigen Minuten zogen die Gelb – Schwarzen, die über 60 Minuten in Jan Kulhanek einen starken Rückhalt hatten,  über 10:7 auf den verdienten Halbzeitstand von 14:9 davon.

 

Zwar gehörten die ersten Minuten nach dem Wechsel den Gästen, doch der 7fache Torschütze Zetterman löste dann mit dem ersten HSC – Tor nach der Pause endlich wieder die Bremsen. Näher als auf drei Tore sollten die sich nie aufgebenden Gäste auch fortan nicht mehr heran kommen. Und von Minute zu Minute konnten sich die begeisterten Zuschauer auch immer mehr davon überzeugen, welch starke Neuzugänge sich der HSC für die neue Saison sichern konnte. Schon 10 Minuten vor dem Abpfiff feierten die Fans ihre Mannschaft für eine tolle Vorstellung, die auf jeden Fall Lust auf weitere Auftritte gemacht hat. Am verdienten 29:25 –Erfolg der Gastgeber gab es am Ende jedenfalls nichts zu deuteln.

Quelle: HSC 2000 Coburg

Foto: Rosenbusch

Socialstream

Fanshop