02.05.2019  2. Handball-Bundesliga

Wählt euren 2 HBL-Spieler des Monats April!

Der April hat die Tabelle der 2. Handball-Bundesliga noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt und vor allem vier Spieler hatten daran einen großen Anteil. Deshalb zählen sie auch zu den Nominierten zur Wahl zum "Spieler des Monats" April. Per Online-Voting könnt ihr für euren Favoriten abstimmen. Das sind die Nominierten zum Spieler des Monats April:

Finn Wullenweber (Handball Sport Verein Hamburg):

Der Handball Sport Verein Hamburg konnte sich mit vier Punkten im April ein bisschen aus der Abstiegszone herauskämpfen und steht inzwischen auf dem elften Tabellenplatz. Großen Anteil daran hat Finn Wullenweber, der einen starken Monat erwischt hat.

Wullenwebers Monat in Zahlen:

Spiele: 4
Tore: 34
Tore pro Spiel: 8,5
Wurfquote: 60,7%
Assists: 3

Finn Wullenweber knackte im April als dritter Hamburger Spieler die 100-Tore-Marke!

Wullenwebers Sternstunde:

Finn Wullenwebers Sternstunde schlug am ersten Teil des Doppelspieltags, als er gegen den TV Emsdetten zum Matchwinner wurde. Mit zwölf Toren und einem Assist machte der Rückraum-Shooter im Spiel gegen den Ligadino den Unterschied.

Markus Stegefelt (TV 05/07 Hüttenberg):

Mit fünf von möglichen acht Punkten zählte der TV 05/07 Hüttenberg im April zu den heißesten Teams der 2. Handball-Bundesliga. Stets on Fire: Markus Stegefelt!

Stegefelts Monat in Zahlen:

Spiele: 4
Tore: 30
7m-Tore: 15
Wurfquote: 62,5%

Markus Stegefelt hat sich in seiner ersten Saison beim TV 05/07 Hüttenberg auf Anhieb zum Leistungsträger entwickelt und ist Top-Scorer seiner Mannschaft.

Stegefelts Sternstunde:

Am 30. Spieltag lag der TVH wenige Sekunden vor Schluss mit einem Tor gegen den TUSEM Essen zurück. Als der Ball dann zu Markus Stegefelt gelangt, fasst sich der Schwede ein Herz und netzt zum viel umjubelten 31:31-Endstand ein.

Hier durch Klick abstimmen:

Noah Beyer (TUSEM Essen):

Mit nur einer Niederlage aus vier Spielen hat der TUSEM Essen im April die Kurve wieder bekommen und greift zum Saisonende noch einmal an. Ein Grund dafür ist Noah Beyer, der im April zu Höchstform aufgelaufen ist.

Beyers Monat in Zahlen:

Spiele: 4
Tore: 35
7m-Tore: 27
Wurfquote: 92,1%

Mit 131 Saisontoren ist Noah Beyer zweitbester Torschütze seines Vereins.

Beyers Sternstunde:

Nach seinen zwei lupenreinen 100%-Spielen gegen Hüttenberg (9 Tore) und Hagen (8) drehte Beyer zum Abschluss des Monats noch einmal richtig auf und netzte beim Auswärtssieg gegen den TV Emsdetten ganze zwölf Mal ein!

Eric Meinhardt (EHV Aue):

Spieler des Monats September und Spieler des Monats März ist er schon. Nach einem starken April kämpft mit dem EHV Aue kämpft Eric Meinhardt nun auch um den Titel Spieler des Monats April.

Meinhardts Monat in Zahlen:

Spiele: 4
Tore: 26
Wurfquote: 74,3%
Assists: 9

Eric Meinhardt spielt in seiner letzten 2 HBL-Saison wie ein junger Gott.

Meinhardts Sternstunde:

Es war die Sensation des 30. Spieltags: Der EHV Aue bezwang den HBW Balingen-Weilstetten und schickte den Tabellenführer in die Aprilkrise. Mit sieben Toren, drei Assists und zwei Steals führte Meinhardt sein Team einmal mehr zum Sieg.

09.10.2018 -

Der Spieler des Monats - Die Regeln zur Wahl

Auch in dieser Saison haben die Fans der DKB Handball-Bundesliga wieder die Chance, für den Spieler des Monats der DKB Handball-Bundesliga abzustimmen. Dieser wird für seine außergewöhnliche Leistungen auf dem Parkett im vergangenen Monat geehrt.

Ticketshop der DKB HBL