18.04.2019  2. Handball-Bundesliga

Verfolgerduell: Bayer Dormagen erwartet Hamburg

Nach der Pokal- und Länderspielpause geht die Saison ins letzte Viertel. Der TSV Bayer Dormagen erwartet an Gründonnerstag den Handballsportverein (HSV) Hamburg im TSV Bayer Sportcenter. "Wir hoffen alle, dass die Zuschauer unsere zuletzt starken Leistungen honorieren und in die Halle kommen", sagt TSV-Trainer Dusko Bilanovic. "Wir können jede Unterstützung gebrauchen." Die Schiedsrichter pfeifen die Partie um 19.30 Uhr an.

Gegen Hamburg will der TSV die Revanche nach der unglücklichen 26:27-Niederlage im Hinspiel Anfang November. Damals hatte Youngster Leif Tissier unmittelbar vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer für die Hamburger erzielt. Bilanovic: "Nach dem 30:23-Erfolg im Nachholspiel am Montag gegen Wilhelmshaven haben die Hamburger als Tabellenelfter zwei Punkte mehr als wir auf dem Konto. Da wollen wir am Donnerstag gerne wieder gleichziehen." Dass die Gäste mit jungen und mehreren erfahrenen Spielern wie Weltmeister und Olympiasieger Blazenko Lackovic (38) oder Rechtsaußen Stefan Schröder (37) einen guten Lauf haben und seit fünf Spieltagen ungeschlagen sind, nimmt der Dormagener Coach zur Kenntnis. "Wir müssen unser Spiel machen und an die Begegnungen der letzten Spiele anknüpfen - bis auf die letzten zehn Minuten in Hagen", sagt Bilanovic.

Die Vorbereitung auf die Begegnung des 30. Spieltages der 2. Handball-Bundesliga litt ein wenig unter der Abwesenheit mehrerer Spieler: Lukas Stutzke und Eloy Morante Maldonado waren mit der Junioren-Nationalmannschaft unterwegs und schlossen den Lehrgang mit zwei Siegen gegen Tschechien ab. Ian und Patrick Hüter nahmen mit dem Nationalteam der USA an einem Turnier in Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, teil. Dort trugen sie mit zum zweiten Platz bei: Nachdem die USA noch Kuba im Gruppenspiel 26:23 geschlagen hatte, gab es nach Verlängerung die 36:37-Niederlage im Finale der "1. Men’s North American and Caribbean Emerging Nations Championship 2019". Einen Rekordsieg holten die US-Boys zuvor gegen Barbados (68:12). Es folgten das 35:25 gegen Mexico im Viertelfinale und der knappe 41:39-Erfolg in der Vorschlussrunde gegen die Dominikanische Republik. Die Hüter-Brüder freuten sich über gute Bewertungen: Patrick erzielte 26 Tore, Ian wartete mit 22 Assists auf.

Nico Pyszora wechselt zum Longericher SC
Während wie berichtet Rechtsaußen Tim Wieling nach der Saison in die 1. Bundesliga zum TVB Stuttgart wechseln wird, hat Drittligist Longericher SC nun die Verpflichtung von Nico Pyszora bekanntgegeben. Für den 20-Jährigen sind der Beruf als Tierpfleger im Kölner Zoo und die 2. Liga zeitlich schwer vereinbar. "Sie werden beide in den letzten Spielen für den TSV keinen Gang runterschalten", betont Dusko Bilanovic.

Zum Bericht der Gäste

Quelle: TSV Bayer Dormagen

Foto: TSV Bayer Dormagen

 

Socialstream

Fanshop