18.12.2018  DHB-Pokal

Die Recken oder der HC Erlangen - Wer löst das Ticket für das REWE Final Four?

Bereits am Dienstagabend kann sich die TSV Hannover-Burgdorf mit einer vorweihnachtlichen Bescherung belohnen. DIE RECKEN haben im DHB-Pokalviertelfinale gegen den HC Erlangen die Chance, sich zum zweiten Male hintereinander für das begehrte REWE Final Four zu qualifizieren. „Es ist ein Finale für uns. Wir haben im letzten Jahr gesehen, was es bedeutet, in Hamburg dabei zu sein. Ich bin mir sicher, dass jeder, der morgen spielen kann, sich dessen bewusst ist“, sagt Trainer Carlos Ortega.

Den RECKEN-Trainer plagen weiterhin große Personalsorgen. Neben Fabian Böhm (Wadenverletzung) stehen auch die Einsätze von Hannes Feise (Zeh am Fußgelenk luxiert) und Youngster Martin Hanne (krank) auf der Kippe. Lediglich bei Spielmacher Morten Olsen kann Ortega eine Entwarnung geben. „Morten hat am Sonntag wieder trainiert. Aber er war noch sehr geschwächt, da er die ganze letzte Woche im Bett verbracht hat“, so Ortega.

Während DIE RECKEN momentan nicht gerade vom Glück verfolgt sind und über nicht allzu viel Selbstvertrauen verfügen, kommt der Gegner aus Erlangen auf einer Euphoriewelle nach Hannover. Die Mittelfranken haben vier Spiele in Folge für sich entscheiden können und sind nach durchwachsenem Saisonstart in der Tabelle sukzessive nach oben geklettert. „Das ist die Theorie, aber das wird Morgenabend nicht ausschlaggebend sein. In so einem Spiel kommt es vor allem darauf an, dass man alle verfügbaren Kräfte auf das Parkett bekommt“, ist sich Carlos Ortega sicher, dass die Tagesform das Pokalviertelfinale entscheiden wird.

Der 47-Jährige weiß aber auch, dass der HC Erlangen eine starke Mannschaft beisammenhat. „Erlangen macht das sehr gut. Sie kommen über eine aggressive Abwehr zu Ballgewinnen und versuchen dann über den Tempogegenstoß einfache Tore zu erzielen. Wir müssen es schaffen, dass wir sie in den Positionsangriff zwingen“, verrät Ortega.

Für den Spanier ist es zudem entscheidend, dass am Dienstagabend die RECKEN-Festung einen großen Vorteil für seine Schützlinge ausmachen wird. „Wir brauchen bei diesem Spiel jeden RECKEN-Fan in der Halle. Unseren Zuschauern muss bewusst sein, dass das morgen ein Finale ist.“

Sollten DIE RECKEN dieses Endspiel gewinnen, wäre die vorweihnachtliche Bescherung absolut perfekt.

Quelle: TSV Hannover-Burgdorf

Foto: Vosshage

Socialstream