19.08.2018  DHB-Pokal

Viele Tore, viele Favoritensiege: Die 1. Runde des DHB-Pokals in der Übersicht

Während das Pokalabenteuer für die Eulen Ludwigshafen und den TVB 1898 Stuttgart bereits am Samstag vorbei war, hatte der Sonntag keine großen Überraschungen zu bieten. 15 Erstligisten und die DJK Rimpar Wölfe stehen im Achtelfinale.

Gruppe Nord:

Für Rekordmeister THW Kiel kann die neue Saison wohl beginnen. Das Team von Trainer Alfred Gislason überzeugte in den Partien gegen die Zweitligisten aus Essen und Dormagen vor allem in der Offensive. Ganze 83 Treffer erzielten die Kieler am Wochenende. Jene Leichtigkeit hätten sich auch die Handballer des SC DHfK Leipzig gewünscht. Im Finalspiel um das Achtelfinale konnte sich der Bundesligist nur hauchdünn mit 26:25 gegen den Dessau-Rosslauer HV 2006 durchsetzen. Zur Pause lag der Favorit sogar noch zurück. Die Schwergewichte aus Flensburg, Berlin, Magedeburg und Hannover hingegen sind durchweg souverän in die Runde der letzten 16 eingezogen. Eine richtige Überraschung blieb in der Gruppe Nord aus.

Gruppe Süd:

Anders in Gruppe Süd. Für den größten Paukenschlag sorgten die DJK Rimpar Wölfe, die sich am Samstag gegen den TVB 1898 Stuttgart durchsetzen konnten und nach dem heutigen Finalsieg als einziger Zweitligist im Achtelfinale des DHB-Pokals stehen. Auch die Eulen Ludwigshafen hatten sich den Pflichtspielauftakt wohl etwas anders vorgestellt. Völlig überraschend verloren die Eulen am Samstag gegen den Drittligisten VfL Pfullingen. Turniersieger wurde Aufsteiger Bergischer HC, der sich in bester Frühform präsentierte. Das Auftaktspiel gegen Zweitliga-Absteiger Saarlouis gewann das Team von Trainer Sebastian Hinze überdeutlich mit 36:11. Die Bundesligisten aus Gummersbach und Göppingen hatten beim Erreichen der nächsten Runde hingegen ordentlich Mühe. Der VfL besiegte Coburg mit 27:23, lag zur Pause allerdings noch 14:15 zurück. FRISCH AUF! Göppingen hat Balingen-Weilstetten im Turnierfinale knapp mit 25:24 niedergerungen. Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen und die MT Melsungen sicherten sich mühelos das Ticket für das Achtelfinale.

Die Auslosung des Achtelfinales ist am kommenden Mittwoch (22.8.) nach dem Pixum Super Cup auf Sky Sport News HD zu verfolgen.

Foto: Klahn

Socialstream