27.12.2018  DKB Handball-Bundesliga

Göppingen gewinnt württembergisches Derby

Die Kräfteverhältnisse in Württemberg sind wieder zurechtgerückt. Mit einem 31:27 (15:14)-Erfolg über Aufsteiger SG BBM Bietigheim festigte FRISCH AUF! Göppingen seinen siebten Rang in der Handball-Bundesliga. Bietigheim, das das Hinspiel noch überraschend gewinnen konnte, kann seine Position im letzten Spiel vor der WM-Pause nicht mehr verbessern. Die Situation am Tabellenende bleibt unverändert, die SG BBM überwintert mit zwei Punkten Rückstand zum Klassenerhalt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Von Beginn an entwickelte sich ein leidenschaftlich geführtes Derby mit einem engen Spielverlauf. Die Gäste aus Bietigheim gingen anfangs in Führung. FRISCH AUF! konnte zwar jeweils ausgleichen, aber die FRISCH AUF!-Abwehr bekam den quirligen SG-Spielmacher Jonas Link zunächst nicht in den Griff. Die erste FRISCH AUF!-Führung markierte dann Nemanja Zelenovic in der 7. Spielminute in Unterzahl zum 4:3. In der Folge konnten sich die Grün-Weißen, vor allem Dank zweier Tempogegenstöße, auf 7:4 absetzen (9.). Die Gäste blieben aber konzentriert bei der Sache und nutzten etwas später mehrere Fehlwürfe der FRISCH AUF!-Angreifer bei freien Wurfchancen, um mit eigenen Treffern wieder näher heranzukommen.

Max Emanuel glich in der 18. Minute aus und die Gäste gingen danach sogar in Führung. Bei FRISCH AUF! war Spielmacher Tim Kneule früh verletzungsbedingt ausgefallen und wurde von Josip Peric vertreten. Bis zum 11:12 in der 23. Minute blieben die Gäste am Drücker, aber FRISCH AUF! glich – häufig über den Kreis - stets aus. Mit einem Doppelpack sorgte Nemanja Zelenovic – erneut in Unterzahl - wieder für die Führung der Hausherren. In der 29. Spielminute verwandelte Josche Ritterbach einen Tempogegenstoß sicher zum 15:13, aber der SG BBM Bietigheim gelang noch kurz vor der Halbzeitpause der 15:14-Anschlusstreffer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❗️Wir machen es wieder! ❗ ???? Alle mitsingen - Gänsehaut in der Hölle Süd - größter FRISCH AUF!-Chor aller Zeiten ???? ???? . ???? Das war eine unglaubliche Atmosphäre, ich hatte Gänsehaut - Hartmut Mayerhoffer ???? Eine überragende Stimmung die uns extrem gepusht hat - Jens Schöngarth . ???? Morgen ist DERBYTIME! Wir haben die SG BBM Bietigheim zu Gast. ⏰ Anwurf 16 Uhr . Mit euch zusammen wollen wir die EWS-Arena wieder zum BRENNEN bringen ???? Tickets: https://bit.ly/2GB7HLD . . #WirsindFRISCHAUF #eslebedersport #dkbhbl #handball #bundesliga #heimspiel #ewsarena #frischaufgöppingen #derbytime #FAGBBM #FAGlive #TraditionEmotionHerzblut #göppingen

Ein Beitrag geteilt von FRISCH AUF! Göppingen (@frischaufgp) am

In der zweiten Halbzeit sah das Publikum dann eine deutliche Steigerung von FRISCH AUF! in der Abwehr. Primoz Prost, der jetzt zwischen die Pfosten gerückt war, parierte zudem gleich zweimal und seine Vorderleute warfen in Überzahl eine 20:16-Führung heraus, für die beinahe allein Ivan Sliskovic mit Treffern nach Durchbrüchen oder auch aus dem Rückraum verantwortlich zeichnete. Tolle Anspiele an den Kreis, die Kresimir Kozina für Treffer oder das Herausholen von Siebenmetern nutzte, bestimmten in der Folge das Spiel der Grün-Weißen. In doppelter Unterzahl traf Sebastian Heymann per sehenswertem Rückhandwurf und Marco Rentschler traf im darauf folgenden Angriff nach tollem Spielzug sicher.

Die SG ließ aber auch nicht nach, so dass sich in der Folge ein Tempospiel und eine schnelle Trefferfolge entwickelte. FRISCH AUF! traf aber besser und konnte so den Vorsprung auf 28:21 ausbauen (49.). Eine Vorentscheidung war damit gefallen. Bietigheim versuchte es nochmal mit offener Deckung und kam auf 28:24 heran. Aber FRISCH AUF! ließ sich den Sieg und damit die Revanche für die Hinspielniederlage jetzt nicht mehr nehmen. Am Ende hieß es 31:27 und der Aufsteiger belohnte sich für sein couragiertes Spiel mit einem achtbaren Ergebnis, die Punkte bleiben freilich in Göppingen.

Stimmen zum Spiel

Ralf Bader (Trainer BBM): "Ich bin trotz der Niederlage gar nicht so unzufrieden mit unserer Leistung. Es war wieder einmal ein sehr emotionales Spiel, das wir in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen gestalten konnten. Nach dem 16:16 haben wir zu viele Chancen vergeben und zu viele technische Fehler produziert, die Göppingen durch ihre Tempogegenstöße eiskalt bestraft hat. So laufen wir bis zum Schluss hinterher. Aber meine Mannschaft hat die Zweikämpfe weiter angenommen und sich so sehr teuer verkauft."

Hartmut Mayerhoffer (Trainer FRISCH AUF!): "Das war heute der perfekte Jahresabschluss. Wir haben aus dem Hinspiel unsere Lehren gezogen und sind so in den entscheidenen Phasen ruhig geblieben. Nach der Halbzeit haben wir unsere Chancen besser zu Ende gespielt und konnten uns so kontinuierlich absetzen. Danach hat die Mannschaft sehr abgezockt den verdienten Sieg nach Hause gebracht. Wir sind sehr glücklich und freuen uns über die super Entwicklung in der gesamten Hinrunde."

Statistiken zum Spiel

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-30.), Prost (30.-60.); Kneule, Ritterbach 1, Damgaard (ne.), Heymann 3, Bagersted 1, Peric, Sliskovic 6, Schiller 5/4, Rentschler M. 3/1, Goller, Schöngarth 2, Zelenovic 5, Kozina 5.

SG BBM: Ebner (1.-30.), Müller (30.-60.); Haller 1, Vlahovic 1, Rentschler P. 5, Claus 1, Schäfer 4/3, Schmidt, Rönningen, Link 7, Asmuth 2, Döll, Weber 4, Emanuel 1, Marcec, Fischer 1.

Spielfilm: 1:2 (3.), 3:2 (5.), 7:4 (9.), 9:10 (19.), 13:13 (28.), 15:14 (Hz.) - 16:16 (33.), 20:16 (40.), 24:20 (46.), 28:21 (49.), 28:24 (52.), 31:27 (Ende).

Strafen: 5/4.

Zuschauer: 4900.

Schiedsrichter: Schulze / Tönnies.

Quelle: FRISCH AUF! Göppingen

Foto: Weber

Socialstream

Fanshop