05.04.2019  REWE Final Four

Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel übergibt DHB-Pokal beim REWE Final Four

Die zweimalige Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel, seit ihrem schweren Trainingsunfall im Juni 2018 querschnittsgelähmt, wird beim REWE Final Four am Sonntag in Hamburg zusammen mit Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, den DHB-Pokal in die Halle bringen.

Bei einem Trainingsunfall im Juni 2018 war Vogel schwer verunglückt und ist seitdem vom siebten Brustwirbel ab querschnittsgelähmt. Seither fasziniert die zweifache Bahnrad-Olympiasiegerin mit ihrer positiven Energie, mit der sie ihre neue Lebenssituation angenommen hat und die neuen Herausforderungen meistert.

Die Deutsche Sporthilfe hat nach dem Unfall einen Unterstützungsfonds für Kristina Vogel eingerichtet, der ihr langfristig helfen soll, einen Teil der durch ihre Querschnittslähmung entstehenden Kosten zu decken. Neben dem #staystrongkristina-Fonds verwaltet die Deutsche Sporthilfe auch Hilfsfonds für den vor 40 Jahren verunglückten ehemaligen Weltklassehandballer und Weltmeister von 1978, Joachim Deckarm, sowie für Ronny Ziesmer, ehemaliger Spitzenturner, der 2004 in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele ebenfalls bei einem Trainingsunfallverunglückte und seitdem querschnittsgelähmt ist. Weitere Informationen zu den Sonderfonds unter https://www.sporthilfe.de/sonderfonds/

Auf Einladung der DKB Handball-Bundesliga, langjähriger Partner der Deutschen Sporthilfe, werden neben Kristina Vogel am Sonntag auch Ronny Ziesmer und Joachim Deckarm zu Gast beim REWE Final Four in Hamburg sein und dort erstmals aufeinandertreffen.

Quelle: Deutsche Sporthilfe

Foto: Fromm

Socialstream

Fanshop