02.04.2019  DKB Handball-Bundesliga

Wählt euren Spieler des Monats März!

Der März war vollgepackt mit spannenden Partien in der DKB Handball-Bundesliga. DKB HBL-Experte Henning Fritz hat vier Spieler für das Online-Voting zum Spieler des Monats März nominiert, die mit ihrer Klasse besonders aufgefallen sind. Fritz' Auswahl für den März: Ein ehemaliger Weltmeister und drei Skandinavier.

Niclas Ekberg (THW Kiel):

Der THW Kiel hat die DKB Handball-Bundesliga auch im März kräftig aufgemischt. Der Rekordmeister gewann alle seine drei Spiele und ein Flügelflitzer ragte dabei stets besonders heraus: Niclas Ekberg. Pünktlich zum REWE Final Four an diesem Wochenende ist der Schwede im Vollbesitz seiner Kräfte und hat mit seinen 15 Toren gegen die Eulen Ludwigshafen eine erste Duftmarke gesetzt. "Seine Treffsicherheit wird der Schlüssel zum möglichen Pokalgewinn für den THW Kiel sein", ist sich DKB HBL-Experte Henning Fritz sicher, dass Ekberg das Zünglein an der Waage sein kann.

Ekbergs Monat in Zahlen:

  • Spiele: 3
  • Tore: 30/12
  • Tore pro Spiel: 10
  • Quote: 88,26%

Zehn Tore im Schnitt sprechen eine Sprache für sich und sind Grund genug, Niclas Ekberg für die Wahl zum "Spieler des Monats März" zu nominieren.

Ekbergs Sternstunde:

Besonders beeindruckend an Niclas Ekbergs Leistung im vergangenen Monat war seine Konstanz. Ekberg startete in den März mit einer Sahneleistung gegen den SC DHfK Leipzig, bei der er mit einer 100%-igen Wurfquote glänzte. Seinen Saisonrekord stellte der Linkshänder jedoch gegen die Eulen Ludwigshafen auf. 15 der insgesamt 37 Kieler Tore gingen auf das Konto von Niclas Ekberg.

Michael Damgaard (SC Magdeburg)

Auch Michael Damgaard kommt pünktlich zum REWE Final Four in Fahrt. Die Leistungskurve des 29-Jährigen zeigte im März steil nach oben. Auch aufgrund des wurfgewaltigen Rechtshänders hat der SC Magdeburg das Feuer im  Meisterschaftsrennen wieder neu entfacht. "Er ist ein Spieler, dem ich seit Jahren sehr gerne zuschaue. Ein echter Instinkthandballer", sagt Henning Fritz begeistert über Damgaard.

Damgaards Monat in Zahlen:

  • Spiele: 4
  • Tore: 29
  • Tore pro Spiel: 7,25
  • Quote: 59,18%
  • Assists: 7

Michael Damgaard besticht vor allem aufgrund seiner Wurfkraft aus dem Rückraum. Hier zählt er zu den besten Spielern in der Liga und hat das im März auch eindrucksvoll bewiesen.

Damgaards Sternstunde:

Als der TSV GWD Minden den SC Magdeburg am Rande einer Niederlage hatte, schlug Michael Damgaards Sternstunde. Der Däne blühte regelrecht auf und führte seinen SCM mit elf Toren zum knappen Auswärtssieg.

Via Klick auf das entsprechende Foto abstimmen:

Johannes Bitter (TVB 1898 Stuttgart):

Wahrlich weltmeisterlich waren die Leistungen von Stuttgarts Keeper Johannes "Jogi" Bitter im März. Der Weltmeister von 2007 war im Derbymodus und führte den TVB Stuttgart zu drei Punkten aus den beiden Derbys gegen FRISCH AUF! Göppingen und der SG BBM Bietigheim. "Seine überragenden Leistungen waren der Grundstein für den starken Stuttgarter März", lobt Henning Fritz seinen Weltmeister-Kollegen.

Bitters Monat in Zahlen:

  • Spiele: 4
  • Paraden: 54
  • Quote: 37,76
  • gehaltene 7-Meter: 3
  • Assists: 2

Es vergeht kaum ein Spieltag, an dem Jogi Bitter nicht zu den besten Torhütern der Liga gehört. Trotz seiner bereits 36 Jahre hat er seinen Vertrag unlängst verlängert und bleibt dem TVB Stuttgart weiterhin treu.

Bitters Sternstunde:

Nach dem Punktgewinn im Derby gegen FRISCH AUF! Göppingen blühte Jogi Bitter gegen die SG BBM Bietigheim regelrecht auf. Der TVB-Schlussmann nagelte seinen Kasten gegen den Aufsteiger zu. Bitter parierte 50% der Bälle, die auf sein Tor kamen. Weltklasse!

Lasse Mikkelsen (MT Melsungen)

Zum zweiten Mal in Folge ist Lasse Mikkelsen für den Spieler des Monats nominiert. Der dänische Spielmacher bestätigte seine starke Form aus dem Februar und war auch im März nicht zu stoppen. Die MT Melsungen weiß, was sie an Mikkelsen hat und auch Hennig Fritz ist von dem Blondschopf angetan: "Mikkelsen spielt als Spielmacher eine entscheidende Rolle in Melsungen. Er hatte zwar etwas Anlaufschwierigkeiten, doch inzwischen erfüllt er immer mehr die an ihn gestellten Aufgaben."

Mikkelsens Monat in Zahlen:

  • Spiele: 3
  • Tore: 28/9
  • Tore pro Spiel: 9,33
  • Quote: 66,66%
  • Assists: 9

Lasse Mikkelsen legte im Vergleich zum März noch einmal eine Schippe drauf. Mit 9,33 Toren pro Spiel erzielte der Spielmacher im März im Schnitt fast zwei Tore mehr als noch im Februar und auch bei den Torvorlagen konnte sich Mikkelsen nochmals steigern.

Mikkelsens Sternstunde:

Beim Heimsieg gegen die Füchse Berlin avancierte Lasse Mikkelsen zum Matchwinner. Der Däne erzielte bei einer Wurfquote von starken 83,33% zehn Tore und legte zwei weitere Treffer auf.

09.10.2018 -

Der Spieler des Monats - Die Regeln zur Wahl

Auch in dieser Saison haben die Fans der DKB Handball-Bundesliga wieder die Chance, für den Spieler des Monats der DKB Handball-Bundesliga abzustimmen. Dieser wird für seine außergewöhnliche Leistungen auf dem Parkett im vergangenen Monat geehrt.

Socialstream

Fanshop