22.08.2018  Pixum Super Cup

Die Stimmen zum Pixum Super Cup 2018

Der Pixum Super Cup 2018 hat eine äußerst gelungene Premiere im ISS DOME Düsseldorf gefeiert. Allen voran hatten die Anhänger der Rhein-Neckar Löwen Grund zur Freude. Diese verteidigten gegen die SG Flensburg-Handewitt den ersten Titel der Saison und setzten damit ein erstes Ausrufezeichen für die 53. Saison der DKB HBL. Wir haben für euch die Stimmen zum Spiel zusammengefasst.

Nikolaj Jacobsen (Trainer Rhein-Neckar Löwen)...

... zum Spiel: "Wir haben uns in der 2. Halbzeit gesteigert und haben heute über 60 Minuten ein gutes Angriffsspiel abgeliefert. Ich kann in der Abwehr jetzt variantenreicher spielen. Aber man sieht – auch wenn jetzt jeder sagt, wir sind mit dem THW Kiel die großen Favoriten – wir haben noch viel Arbeit vor uns. Wir sind auf einem guten Weg. Aber es wird noch dauern, auch wenn alle anderen das nicht glauben."

... zu seinem Abschied am Ende der Saison: "Natürlich merke ich jetzt schon, dass das meine letzte Saison ist. Wir haben gesagt, dieser Titel ist für uns wichtig, auch wenn er vielleicht für andere nicht so wichtig ist. An dem Tag höre ich auf, wenn mir Titel nichts mehr bedeuten. Ich freue mich, dass wir den Super Cup jetzt dreimal in Folge gewonnen haben."

Maik Machulla (Trainer SG Flensburg-Handewitt) ...

... zum Spiel: "In der ersten Hälfte waren wir zu passiv. Nach zwanzig Minuten haben wir uns darauf besonnen, was wir machen wollten. Dann sollten wir ein paar mehr Torwartparaden haben, das war insgesamt in der ersten Halbzeit ein bisschen dünn und dann muss man auch einfach anerkennen, was Andy Schmid in der zweiten Halbzeit spielt. Das ist einfach überragend. Wir haben gegen ihn wenige Lösungen gefunden. Insgesamt geht der Sieg für die Rhein-Neckar Löwen in Ordnung."

... zum Bundesligaauftakt beim TSV GWD Minden: „Es ist ein Auswärtsspiel in der Bundesliga, das ist traditionell sehr schwierig. Minden hat sich in den letzten Jahren gefestigt. Das ist eine echte Bewährungsprobe für die Truppe und wir müssen jetzt wieder Kräfte sammeln. Wenn wir heute die Halle verlassen, möchte ich, dass das abgehakt ist und die Jungs nur noch den Fokus auf Minden legen.“

Andy Schmid (bester Werfer der Rhein-Neckar Löwen) ...

... zum Spiel: "Es war eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe, am Ende mit sieben Toren Differenz zu gewinnen, ist zu viel. Jetzt kommen die Fragen, ist das ein Fingerzeig, ein Ausrufezeichen. Nein, das ist es nicht. Sie waren lange Zeit nur zwei Tore weg, aber es war ein guter Auftritt von uns. Ich will nicht sagen, dass wir die Zu- und Abgänge besser kompensiert haben. Es war heute auch ein bisschen Wettkampfglück auf unserer Seite. Aber wir haben schon Erfahrung dazugewonnen. Wir erhoffen uns schon, dass sie keine Anlaufzeit brauchen und deshalb sind wir vielleicht einen Tick weiter als Flensburg. Für die Saison heißt das gar nichts."

Tobias Karlsson (Kapitän der SG Flensburg-Handewitt) ...

... zum Spiel: "Wir haben uns das ganze Spiel schwer getan, vor allem in der Abwehr in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte haben wir die Zusammenarbeit von Andy Schmid und Jannik Kohlbacher nicht in den Griff bekommen. Wir haben heute gegen einen ganz starken Gegner gespielt und sie sind schon gut eingespielt, obwohl sie ein paar Neuzugänge haben. Dieses Niveau fehlt uns noch."

Stefan Kretzschmar (Sky-Experte) ...

... über das Spiel: "Ich denke schon, dass es ein sehr gutes Spiel war. Der Super Cup wird ja manchmal unterschätzt, aber da war eine hohe Intensität drin. Das hat Lust gemacht auf die Bundesligasaison."

... zur Pokalauslosung des SC DHfK Leipzig gegen Meister SG Flensburg-Handewitt: "Die Pokalauslosung muss ich jetzt mit Christian "Blacky" Schwarzer nochmal auswerten. Das muss noch irgendwie geklärt werden."

Foto: Klahn

Alle Spieltermine in deinen Kalender!

Socialstream

Fanshop