18.03.2017  2. Handball-Bundesliga

Hüttenberg will gegen Saarlouis Punkte holen

Die zweigeteilte 2. Handball-Bundesliga nähert sich so langsam aber sicher den Entscheidungen. Der TV 05/07 Hüttenberg belegt derzeit den zweiten Tabellenplatz und ist guter Dinge nächste Saison eine Liga höher zu spielen. Die HG Saarlouis lässt sich davon jedoch wahrscheinlich eher weniger beeindrucken und setzt heute alles daran, sich von den Abstiegsplätzen weiter zu entfernen.

ielleicht war es tatsächlich die schwächste Saisonleistung des TV Hüttenberg, als die Mittelhessen zu Gast beim EHV Aue zu keiner Zeit des Spiels richtig in den Tritt kamen und am Schluss gegen die starken Hausherren auch absolut verdient mit 25:32 verloren. Nach dem Aufeinandertreffen klagte Gästetrainer Adalsteinn Eyjolfsson insbesondere über die mangelnde Souveränität und Leidenschaft, die im Vergleich zu den letzten Begegnungen gefehlt habe. Auch wenn es die Tabellensituation womöglich nahelegen wird, so wird es am Wochenende für den Traditionsverein aus Hochelheim und Hörnsheim kaum einfacher, denn mit der HG Saarlouis wird am Samstag um 19.30 Uhr quasi die Mannschaft der Stunde im Sportzentrum Hüttenberg vorstellig.

 

"Mit einer ähnlichen Partie wie im Hinspiel brauchen wir keineswegs zu rechnen. Das Verletztenlager der Gäste hat sich gelichtet, sodass sie nun mit einem ganz neuen Selbstvertrauen anreisen", fasst der Isländer beim TVH zusammen. Das unterstreichen die jüngsten Resultate der Saarländer nur allzu deutlich. Zu Gast in der Eisenacher "Wartburgfestung" entführte das Team von Übungsleiter Jörg Bohrmann zwei Zähler, woraufhin es in der Folgewoche gegen die Aufstiegsaspiranten der SG Bietigheim wieder zu einem Heimerfolg reichte.

"Saarlouis hat in diesen Spielen gezeigt, welches Potenzial in ihnen steckt. Wir sind in jedem Fall gewarnt und wissen, dass dies kein Spaziergang werden wird", mahnt Eyjolfsson, der auch wieder auf eine gute Unterstützung der heimischen Fans hofft. Besonderes Augenmerk legt "Adli" auf den spanischen Spielmacher Ibai Meoki Etxebeste sowie die beiden Hauptwerfer: Jerome Müller und der in Hüttenberg bestens bekannte Jonas Faulenbach. Gerade Letzterer als variables Bindeglied im Rückraum zeigte sich für die Gold-Grünen in der laufenden Saison mehrfach als offensiver Lebensretter und zählt mit 135 erzielten Treffer zu den besten Torschützen in der gesamten zweiten Liga.

Darüber hinaus erwartet der TVH ein sich gut ergänzendes Torhütergespann aus dem jungen Patrick Schulz und dem sehr erfahrenen Eigengewächs Darius Joncyk. "Die HG Saarlouis verfügt über ein ganzes Arsenal von verschiedenen Abwehrsystemen, gegen die man erst Lösungen entwickeln muss. Dazu sind sie mittlerweile auch im Angriff wieder aus verschiedenen Positionen heraus gefährlich", erklärt Eyjolfsson, der eine klare Steigerung seines Teams für notwendig hält. Personell hat sich im Vergleich zur vergangenen Woche nur relativ wenig getan. So war Außenakteur Jannik Hofmann unter der Woche krank, während Kreisläufer Moritz Zörb noch immer an einer schmerzhaften Zerrung im Rücken laboriert. Bei beiden Spielern ist ein Einsatz am morgigen Samstag noch unsicher.

Foto: HSG Nordhorn-Lingen

Quelle: TV 05/07 Hüttenberg

Tabelle

PL Team Spiele Pkt
1 TuS N-LübbeckeTuS N-Lübbecke 38 64:12
2 TV 05/07 HüttenbergTV 05/07 Hüttenberg 38 51:25
3 TSG Lu-FriesenheimTSG Lu-Friesenheim 38 51:25
4 DJK Rimpar WölfeDJK Rimpar Wölfe 38 50:26
5 SG BBM BietigheimSG BBM Bietigheim 38 48:28
6 VfL Bad SchwartauVfL Bad Schwartau 38 46:30
7 ThSV EisenachThSV Eisenach 38 42:34
8 HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-Lingen 38 40:36
9 TV EmsdettenTV Emsdetten 38 39:37
10 Dessau-Roßlauer HV 06Dessau-Roßlauer HV 06 38 38:38
11 ASV Hamm-WestfalenASV Hamm-Westfalen 38 36:40
12 Wilhelmshavener HVWilhelmshavener HV 38 36:40
13 EHV AueEHV Aue 38 36:40
14 HSG KonstanzHSG Konstanz 38 35:41
15 HG SaarlouisHG Saarlouis 38 34:42
16 TUSEM EssenTUSEM Essen 38 32:44
17 SG LeutershausenSG Leutershausen 38 32:44
18 TuS FerndorfTuS Ferndorf 38 22:54
19 TV 1893 NeuhausenTV 1893 Neuhausen 38 18:58
20 HC Empor RostockHC Empor Rostock 38 10:66
Gesamte Tabelle anzeigen

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
15.04.
15:30
TV 05/07 HüttenbergTVH 27:26 TUSEM EssenTUSEM
21.04.
20:00
SG LeutershausenLEU 25:17 TV 05/07 HüttenbergTVH
23.04.
17:00
TV 05/07 HüttenbergTVH 34:28 TV 1893 NeuhausenTVN
29.04.
19:15
ASV Hamm-WestfalenASV 30:26 TV 05/07 HüttenbergTVH
13.05.
19:30
TV 05/07 HüttenbergTVH 27:25 Dessau-Roßlauer HV 06DES
20.05.
19:30
ThSV EisenachThSV 28:26 TV 05/07 HüttenbergTVH
24.05.
19:30
HC Empor RostockHCE 23:27 TV 05/07 HüttenbergTVH
27.05.
15:00
TV 05/07 HüttenbergTVH 30:25 SG BBM BietigheimBBM
03.06.
18:00
DJK Rimpar WölfeDJK 31:30 TV 05/07 HüttenbergTVH
10.06.
18:00
TV 05/07 HüttenbergTVH 25:19 TuS N-LübbeckeNET