13.05.2017  2. Handball-Bundesliga

Verfolgerduell zwischen Bad Schwartau und Friesenheim - Wer zeiht den Kürzeren?

Der VfL Bad Schwartau startet nach einer spiel- und trainingsfreien Woche ausgerechnet gegen die TSG Ludwigshafen-Friesenheim wieder in den Spielbetrieb. Der Tabellensechste Bad Schwartau liegt nur einen Punkt hinter dem Fünften Friesenheim. Der Sieger der Partie kann den Anschluss an den engen Kampf um Platz drei waren und ist weiter mittendrin um den Einzug in die stärkste Liga der Welt.

Am Samstag den 13.05.2017 empfängt der VfL die TSG Lu-Friesenheim um 19:30 Uhr in der Lübecker Hansehalle.

Ungewöhnlich, denn eigentlich ist um 19:00 Uhr Anpfiff, wenn der VfL an einem Samstag zu Hause antritt. Was der genaue Grund dafür ist, lässt sich nicht rekonstruieren, denn HG Meyer der für die Ansetzungen verantwortlich ist, hatte alle Samstagspiele (mit Ausnahme des letzten Saisonspiel, das setzt die DKB-Handball Bundesliga für alle Vereine zur gleichen Anwurfzeit an) wie vorher abgestimmt auf 19:00 Uhr angesetzt.

Für Team und Trainergespann Torge Greve und Gerrit Claasen spielt die Abweichung von 30 Minuten eine untergeordnete Rolle, denn gegen so einen kapitalen Gegner gilt es in der Vorbereitung den Fokus zu maximieren. Friesenheim rangiert in der Tabelle einen Punkt und einen Platz vor dem VfL auf Rang fünf. In den letzten 8 Spielen haben die Eulen, wie sich das Team auch nennt, nur einmal verloren und das gegen den Tabellenersten und Erstligaaufsteiger, den TuS N-Lübbecke. Der VfL hatte zuletzt vor gut 2 Wochen das Nachsehen auswärts in Saarlouis und musste sich dort mit 24:27 geschlagen geben. Für das Spiel jetzt am Samstag muß also eine Leistungssteigerung her, wenn der VfL die Punkte in Lübeck behalten will. Die Länderspielpause hat die Mannschaft um Torwart Dennis Klockmann mit einem Testspiel gegen den TBV Lemgo überbrückt, bei dem 5 Stammkräfte fehlten. Die Partie ging mit 36:22 (16:9) klar an den Erstligisten und Keeper Klockmann war dabei einer der Besten im Team.

Martin Waschul, der wegen seines Studiums gegen Lemgo passen musste, wird am Samstag wieder in der Abwehr Regie führen. Allerdings ohne seinen Nebenmann Fynn Ranke, der genau wie Sebastian Damm verletzungsbedingt noch pausieren muss. Im Gegensatz zu Jan Schult, der nach seinem Handbruch, den er sich in der Partie gegen den TuS N-Lübbecke zugezogen hatte, wieder dabei sein wird. Genau wie Antonio Metzner, der im Spiel gegen Saarlouis mit einem gegnerischen Spieler am Kopf zusammengeprallt war und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aussetzen musste, wobei sich der Verdacht aber glücklicherweise nicht bestätigte. Bei den Eulen aus der Pfalz wird mit Denni Djozic ein Linksaußen fehlen, der sich einen Haarriss im rechten Mittelfuss zugezogen hat. Das Team von Trainer Benjamin Matscke ist mit 41 Punkten nur 3 Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt und könnte mit einem Sieg auf einen Punkt Abstand verkürzen bzw. auf zwei wenn der TV Hüttenberg in Dessau gewinnen sollte. Für den VfL gilt es also zurück in die Erfolgsspur zu gelangen und für die Gäste die Chance auf den Aufstieg zu wahren, das sind vielversprechende Aussichten für eine spannende Partie am Samstag den 13.05.2017 … um 19:30 Uhr !

Trainer Torge Greve:“Wir müssen nach der Pause wieder reinfinden und dafür haben wir uns mit Friesenheim eine echte Aufgabe rausgesucht. In diesem Spiel steckt viel Brisanz, denn wir haben aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Das 24:28 Anfang Dezember vergangenen Jahres haben wir da definitiv noch im Hinterkopf. Darüber hinaus hat Friesenheim zwar von den Top 5 Teams der Liga die derzeit schlechteste Position, aber sie sind für mich nach wie vor hinter Nettelstedt der Top-Aufstiegskandidat. Die Mannschaft und das Umfeld stimmen und im vergangenen Jahr war es nur das schlechtere Torverhältnis, dass Coburg statt Friesenheim den Aufstieg beschert hat. Friesenheim muss gegen uns gewinnen, wenn sie oben dran bleiben wollen und wir wollen unsere Position unbedingt absichern. Das wird ein heißer Tanz und wir benötigen dafür unbedingt unser Publikum, um am Ende einen Erfolg feiern zu können.“

Kapitän Martin Waschul:“Friesenheim brauchte etwas Zeit, um sich in die Saison zu finden. Nach einer nicht optimalen Hinrunde haben sie eine richtig starke Rückrunde gespielt und stehen deshalb oben mit in der Tabelle. Wir wollen Druck machen und haben den fünften Tabellenplatz im Auge, den jetzt Friesenheim belegt. Friesenheim hat Erstliga Erfahrung und ist ein echt starkes Team. Für uns spielt das aber keine Rolle, wir wollen auf jeden Fall Paroli bieten und dazu brauchen wir eine volle Halle im Rücken, die uns unterstützt – das würde ich mir wünschen. Wenn das klappt ist alles möglich.“

 

Quelle: VfL Bad Schwartau

Foto: 54 Grad

Tabelle

PL Team Spiele Pkt
1 TuS N-LübbeckeTuS N-Lübbecke 38 64:12
2 TV 05/07 HüttenbergTV 05/07 Hüttenberg 38 51:25
3 TSG Lu-FriesenheimTSG Lu-Friesenheim 38 51:25
4 DJK Rimpar WölfeDJK Rimpar Wölfe 38 50:26
5 SG BBM BietigheimSG BBM Bietigheim 38 48:28
6 VfL Bad SchwartauVfL Bad Schwartau 38 46:30
7 ThSV EisenachThSV Eisenach 38 42:34
8 HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-Lingen 38 40:36
9 TV EmsdettenTV Emsdetten 38 39:37
10 Dessau-Roßlauer HV 06Dessau-Roßlauer HV 06 38 38:38
11 ASV Hamm-WestfalenASV Hamm-Westfalen 38 36:40
12 Wilhelmshavener HVWilhelmshavener HV 38 36:40
13 EHV AueEHV Aue 38 36:40
14 HSG KonstanzHSG Konstanz 38 35:41
15 HG SaarlouisHG Saarlouis 38 34:42
16 TUSEM EssenTUSEM Essen 38 32:44
17 SG LeutershausenSG Leutershausen 38 32:44
18 TuS FerndorfTuS Ferndorf 38 22:54
19 TV 1893 NeuhausenTV 1893 Neuhausen 38 18:58
20 HC Empor RostockHC Empor Rostock 38 10:66
Gesamte Tabelle anzeigen

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
07.04.
19:30
VfL Bad SchwartauVfL 28:17 TuS FerndorfFER
13.04.
19:30
VfL Bad SchwartauVfL 29:25 EHV AueEHV
21.04.
19:30
HC Empor RostockHCE 26:28 VfL Bad SchwartauVfL
23.04.
16:30
VfL Bad SchwartauVfL 29:25 Wilhelmshavener HVWHV
29.04.
19:30
HG SaarlouisHGS 27:24 VfL Bad SchwartauVfL
13.05.
19:30
VfL Bad SchwartauVfL 28:34 TSG Lu-FriesenheimLuF
19.05.
19:30
TUSEM EssenTUSEM 27:30 VfL Bad SchwartauVfL
24.05.
19:30
VfL Bad SchwartauVfL 29:27 TV 1893 NeuhausenTVN
03.06.
19:15
ASV Hamm-WestfalenASV 30:27 VfL Bad SchwartauVfL
10.06.
18:00
VfL Bad SchwartauVfL 31:29 DJK Rimpar WölfeDJK