10.01.2018  Handball Europameisterschaft

Gegnercheck EM 2018: Montenegro

In der Vorrunde der Europameisterschaft in Kroatien treffen die Bad Boys um Christian Prokop auf Mazedonien, Montenegro und Slowenien. Wir stellen euch die Gegner der Gruppenphase mit allen wichtigen Informationen vor. Heute im EM-Check: Montenegro!

Der Gegner

Die montenegrinische Nationalmannschaft wurde erst 2006 geformt, jedoch qualifizierte sich das Team schon 2008 für die Teilnahme an der Europameisterschaft. Dort platzierten sie sich auf dem 12. Platz, ehe es erst im Jahr 2014 wieder für eine EM-Qualifikation reichte. Im Jahr 2013 qualifizierte sich die Mannschaft zudem für die Weltmeisterschaft, welche sie 22. beendeten. Die Teilnahme bei der EM in diesem Jahr war bei weitem nicht sicher. Nach durchwachsenen Ergebnissen übernahm Dragan Djukic das Team und führte es mit zwei Siegen und zwei Unentschieden hinter Schweden auf Rang Zwei in der Gruppe 6.


EHF-Ranglistenplatz: 39.
Erfolge:
-
Bestes EM-Ergebnis:
12. Platz (2008)

Players to watch:

Vuko Borozan: Der Rechtshänder war in der EM-Qualifikation Topscorer und ist für seine Kracher-Würfe aus dem Rückraum bekannt. Mit seinem alten Verein, dem TuS N-Lübbecke stieg er 2016 zwar aus der DKB Handball-Bundesliga ab, wechselte dann aber zu RK Vardar Skopje und wurde prompt Champions League-Sieger. Nebojsa Simic sorgt seit dieser Saison bei der MT Melsungen für Furore und war zudem schon als Spieler des Monats in der DKB HBL nominiert. Der erst 23-jährige Torwart bringt konstant gute Leistung und könnte für die Bad Boys damit zum Problem werden. Und auch die beiden Rückraumspieler Stefan Cavor und Vladan Lipovina kämpfen beide in der DKB Handball-Bundesliga. Die jungen Talente stehen bei der HSG Wetzlar und beim TV Hüttenberg unter Vertrag.

Simic sicherte Melsungen schon den ein oder anderen Punkt

01.12.2017 - DKB Handball-Bundesliga

Spieler des Monats November: Die Kandidaten - presented by LeoVegas Sport

Reihenweise Überraschungen im November in der DKB Handball-Bundesliga: Die stärkste Liga der Welt ist unberechenbar - und das dank Spieler, die über sich hinaus gewachsen sind. Vier von ihnen stehen zur Wahl als "Spieler des Monats November". Die Kandidaten.

EM-Prognose

Als Auftaktgegner wird Montenegro für die Bad Boys zur Bewährungsprobe. Zwar deuten die Statistiken deutlich in Richtung der Deutschen, doch hat das montenegrinische Team in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass es auch höher gehandelte Gegner in der Vorrunde schlagen kann. Ein weiterer Faktor könnten die Fans im Rücken der Montenegriner sein: Das Nachbarland Kroatiens wird sich auf einige Unterstützer freuen können.

Foto: Klahn

Die Tabelle der Vorrunden-Gruppe C

Der Kader der Bad Boys in Kroatien

Socialstream

Fanshop