07.09.2016  Intern

Wilkinson Sword baut Handball-Engagement aus - Fokus auf Charity-Organisation „Movember“​

Wilkinson Sword erweitert sein Handball-Engagement durch eine Partnerschaft mit der DKB Handball-Bundesliga und setzt den Schwerpunkt der Zusammenarbeit in die gemeinsame Kommunikation zu Gunsten der Charity-Organisation „Movember“.

Vertreter beider Unternehmen vereinbarten eine entsprechende Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2018.
 
Wilkinson Sword und die DKB Handball-Bundesliga werden mit unterschiedlichen Maßnahmen auf „Movember“ aufmerksam machen. Unter anderem durch die Produktion und bundesweite Verbreitung eines hochwertigen Spots, in dem sich prominente Handballerinnen und Handballer der Bundesligen zu Gunsten der Stiftung engagieren. Dies geschieht durch Athleten, wie Movember-Testimonial Uwe Gensheimer und weitere Akteure, indem sie sich im November einen Schnurrbart, kurz „Mo” genannt (englisch „Moustache”), wachsen lassen.
Sie folgen damit Millionen Männern, die damit Gespräche über Männergesundheit anregen und Spenden sammeln wollen. Ziel ist es, das Leben von Männern, die zum Beispiel an Prostata- und Hodenkrebs erkrankt sind, zu retten und zu verbessern. Außerdem beinhaltet die Kooperation Kommunikationsmaßnahmen auf der offiziellen Webseite der DKB Handball-Bundesliga sowie auf deren Social Media-Plattformen. Für die dortigen Aktivitäten wurde die DKB Handball-Bundesliga mehrfach mit Medienpreisen ausgezeichnet. Komplettiert wird das Paket durch Werbeflächen, Hospitality-Möglichkeiten, Anzeigenpakete und Promotion bei den Handball-Premiumevents der DKB Handball-Bundesliga.
 
Jochen Schmitz, Regional Marketing Director bei Wilkinson Sword: „Wir sind stolz, dass Wilkinson Sword bereits seit 2012 Partner von Movember ist und wir gemeinsam auf das wichtige Thema Männergesundheit aufmerksam machen. Für das diesjährige 5. Jubiläum von Movember in Deutschland ist mit der DKB Handball-Bundesliga ein weiterer starker Partner an unserer Seite. Die Zusammenarbeit freut uns besonders, da wir seit mehreren Jahren den Bundesligisten Bergischen HC unterstützen. Gemeinsam wollen wir noch mehr Menschen auf Movember aufmerksam machen und Gelder für die Charity-Organisation sammeln.“
 
Bereits seit 2012 ist Wilkinson Partner der weltweit führenden Initiative Movember, die sich für die Verbesserung der Gesundheit von Männern einsetzt.
 
Oliver Lücke, Liga-Kommunikationschef: „Wilkinson Sword ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das für hochwertige Rasiersysteme und ständige Innovation im Bereich der Nassrasur steht. Das gemeinsame Wirken im Sinne der Charity-Organisation Movember macht Wilkinson Sword zu einem perfekten Partner der DKB Handball-Bundesliga, für die gesellschaftliches Engagement wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist.“
 
 
Zu den Unternehmen
 
Wilkinson Sword
Wilkinson Sword ist eine Marke von Edgewell, ein führendes Unternehmen für Personal Care Produkte. Mit ihren mehr als 240 Jahren Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Klingen zählt die Marke zu den führenden Anbietern für innovative Herren-, Damen- und Einwegrasierer in Europa. Allein am deutschen Standort in Solingen werden jährlich rund 750 Millionen Rasierklingen produziert. www.wilkinson.de.

Movember Foundation – Schnurrbärte für die Männergesundheit
Wilkinson Sword und die DKB Handball-Bundesliga werden während des Pokalfinales gemeinsam auch auf die Charity Organisation Movember aufmerksam machen. Bereits seit 2012 ist Wilkinson Partner der weltweit führenden Initiative, die sich für die Verbesserung der Gesundheit von Männern einsetzt. Auch Handballprofis engagieren sich zu Gunsten der Stiftung, indem sie sich im November einen Schnurrbart wachsen lassen, kurz „Mo” genannt (englisch „Moustache”). Weltweit wollen Millionen Männer auf diese Weise Gespräche über Männergesundheit anregen und Spenden sammeln. Ziel ist es, das Leben von Männern, die zum Beispiel an Prostata- und Hodenkrebs erkrankt sind, zu retten und zu verbessern. Bis heute hat die Movember-Community weltweit mehr als 550 Millionen Euro an Spenden gesammelt, mit denen über 1.000 Gesundheitsprogramme in 21 Ländern unterstützt werden konnten. Mehr Informationen finden Sie auf www.movember.com.
 
DKB Handball-Bundesliga          
Die DKB Handball-Bundesliga (DKB HBL) ist für die zentrale Vermarktung der deutschen Profi-Handballbundesligen verantwortlich. Seit 2012 liegt das Namensrecht bei der Deutsche Kreditbank AG. Die HBL ist verantwortlich für die Organisation des Liga-Spielbetriebes sowie für alle Pokalspiel-Ansetzungen, inklusive des Finalevents, dem Final Four-Turnier um den DHB-Pokal (Hamburg, Barclaycard Arena), das von 2015 bis 2017 REWE Final Four heißt. Zudem verantwortet die Liga den Pixum Super Cup (Meister vs. Pokalsieger) und das All Star Game (Nationalteam vs. Liga-Weltauswahl). Zu den Aufgaben der HBL gehört die Vermarktung aller Medienrechte für In- und Ausland. Durch einen im Jahr 2012 bis 2017 verlängerten TV-Vertrag, zu dem auch die Internetrechte zählen, produziert und überträgt die HBL GmbH in Zusammenarbeit mit dem TV-Sender Sport1 zahlreiche Live-Spiele. Spiele der DKB HBL werden derzeit in weltweit über 50 Länder übertragen. Zusätzlich berichten die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF als Zweitverwertungsrechte-Inhaber. Offizielle Website: www.dkb-handball-bundesliga.de.
 

Socialstream

Fanshop