26.10.2016  Intern

DHB berichtet: Gespräche mit Bundestrainer Sigurdsson noch nicht beendet

Medien haben am heutigen Mittwoch berichtet, dass Dagur Sigurdsson seinen bis zum 30. Juni 2017 laufenden Vertrag als Bundestrainer der Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes nicht verlängern werde. Dies sei auch Gegenstand der DHB-Präsidiumssitzung am vergangenen Wochenende in Berlin gewesen.

„Wir sind in Gesprächen”, sagt Bob Hanning, Vizepräsident Leistungssport des Deutschen Handballbundes. „Dass Dagur auch wegen des Europameistertitels und der olympischen Bronzemedaille zu den begehrtesten Trainern zählt, ist keine Überraschung. Wir wissen, was wir an ihm haben - und Dagur weiß, was er am Deutschen Handballbund hat. Weiteres wird sich in den nächsten Wochen entwickeln.”

DHB und Sigurdsson stehen im engen Austausch. Beide Seiten beabsichtigen, sich noch vor der Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich über die weitere Laufzeit des Engagements zu verständigen.

 

Quelle: DHB

Bild: IHF

Socialstream

Fanshop