19.12.2018  DHB-Pokal

40:27 - SC Magdeburg ballert sich ins REWE Final Four 2019 ein!

Der SC Magdeburg steht nach einem 40:27-Kantersieg gegen FRISCH AUF! Göppingen im REWE Final Four 2019. Der Pokalsieger von 2016 komplettiert somit das Teilnehmerfeld für das in der Hamburger Barclaycard-Arena ausgetragene Finalturnier. Zuvor haben sich der THW Kiel, die Füchse Berlin und die TSV Hannover-Burgdorf qualifiziert.

Es war eine beeindruckende Energieleistung, die der SC Magdeburg am Mittwochabend im Viertelfinale des DHB-Pokals zeigte. FRISCH AUF! Göppingen konnte dem Pokalsieger von 2016 lediglich bis zum 5:7 (11. Spielminute) aus Sicht der Gäste Paroli bieten. Danach drehte der SCM auf. Angeführt von Matthias Musche legten die Magdeburger bis zur 20. Minute einen 8:3-Lauf hin und bauten die Führung bis zur Halbzeit sogar auf 21:12 noch weiter aus.

Auch im zweiten Durchgang schaltete der SC Magdeburg keinen Gang runter. Während die Grün-Roten sich in einen Rausch spielten, waren die in der DKB Handball-Bundesliga wiedererstarkten Göppinger chancenlos. Am Ende hieß es 40:27 für den SC Magdeburg. Es ist die neunte Teilnahme am REWE Final Four für den SCM. Bester Werfer auf Seiten der Magdeburger war Nationalspieler Matthias Musche mit zehn Toren. Für Göppingen war Marco Rentschler mit sechs Toren bester Werfer. 

Mehr Infos folgen...

Bild: Popova

Socialstream