02.11.2018  DKB Handball-Bundesliga

Erlangen feiert wichtigen Heimsieg gegen Lemgo

Vor begeisterter Kulisse feierte der HC Erlangen am Donnerstagabend einen 28:25 Heimerfolg gegen den TBV Lemgo Lippe. In einer hart umkämpften Partie lieferte sich der HC einen großen Kampf und belohnte sich für seine couragierte Leistung am Ende mit zwei weiteren Zählern auf dem Punktekonto.

Es war das erwartete Spiel auf "Augenhöhe", welches der HC Erlangen am 11. Spieltag bestritt. Patrick Zieker brachte den TBV mit seinem Treffer von der Außenposition in Führung. Nikolai Link machte jedoch im nächsten Angriff kurzen Prozess und traf zum 1:1 Ausgleich. In der 16. Spielminute zogen die Gäste aus Ostwestfalen das erste Mal mit zwei Treffern davon. Nach Ballgewinn von Sellin traf Bissel per Tempogegenstoß zum 8:9. 20 Sekunden später eroberteten sich die Franken wieder den Ball in der Abwehr und dieses Mal war es Johannes Sellin, der den Ball per Konter im gegnerischen Tor unterbrachte. Bis zum Pausenpfiff lag der HC ab diesem Moment in jeder Minute in Führung. Nachdem Sellin in der 30. Minute zum 13:11 einnetzte, verkürzte Hornke nach Schlusspfiff per Siebenmeter auf 13:12.

Nach Wiederanpfiff scheiterte Link am gut aufgelegten Johannesson und der TBV glich per Tempogegenstoß zum 13:13 aus. Einen Angriff später war es Christoph Steinert, der den HC mit seinem ersten Treffer der Partie wieder in Führung brachte. In Unterzahl traf Dominik Mappes nach Zuspiel von Büdel zum 16:15. Einen Schlüsselmoment sahen die 5127 Zuschauer in der 41. Minute. Ebner stoppte Sellin beim Wurfversuch im Tempogegenstoß, was die beiden Unparteiischen mit der direkten roten Karte bestraften. Die daraus resultierende Überzahl nutzte der HC Erlangen jedoch nicht konsequent genug, um die Führung weiter auszubauen. Erst in der 47. Minute brachte der treffsichere Sellin seine Mannschaft nach zwei Treffern in Folge zur ersten Drei-Tore-Führung. Beim Spielstand von 23:20 hielt es keinen der Fans mehr auf den Sitzen. Unter stehenden Ovationen traf Schäffer nach Zuspiel von Mappes zum vorentscheidenden 26:23. Auch die offensive Manndeckung brachte den HC Erlangen nicht aus der Ruhe. Am Ende belohnte sich der HC Erlangen für seinen großen Kampf und feierte gemeinsam mit seinen Fans einen 28:25 Erfolg.

"Ich bin heute sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft. Wir haben uns heute endlich mit Punkten belohnt und schafften es heute kühlen Kopf zu bewahren. Einen großen Dank möchte ich auch den Fans des HC Erlangen aussprechen. Die Stimmung war sensationell", erklärte Eyjolfsson nach dem Spiel.

Statistiken zum Spiel

HC Erlangen
Tor: Katsigiannis (1. - 45.), Skof (46. - 60.) 
Link(6), Sellin(5), Thümmler, Bissel (3), Büdel (2), Overby (1), Schäffer (3), Kellner, von Gruchalla, Gorpishin, Mappes (2), Steinert (6/2), Schröder 

TBV Lemgo Lippe
Tor: Johannesson (01. - 60.), Zecher
Kogut, Ebner (1), van Olphen (1), Theuerkauf (2), Hornke (12/9), Hübscher, Carlsbogard (1), Suton(5), Bartok (2), Schalles, Klimek, Zieker (1)

Quelle: HC Erlangen

Foto: Zink

Socialstream

Fanshop