17.12.2015  All Star Game

All Star-Team 2016 steht: 180.000 Fan-Votes für Handball-Stars

Liga-Videos zum All Star Game erreichen über 1 Million Handballfans und Sportinteressierte
Lokalmatador HC Erlangen im Vorspiel gegen starke B-Nationalmannschaft       

Dortmund/Nürnberg, 17.12.2015 - 42 Spieler und 6 Trainer standen auf der erweiterten Kandidaten-Liste für das All Star-Team 2016, das am 5. Februar in Nürnberg gegen die deutsche Nationalmannschaft antreten wird. 15 Spieler wurden durch Fans aus diesem erweiterten Kader durch ein Online-Voting extrahiert. Diese 15 Handballer wurde nun noch ergänzt durch sieben weitere Spieler und einen Trainer, die in separater Abstimmung durch die Trainer der DKB Handball-Bundesliga für das All Star-Team 2016 ins Rennen geschickt werden. Unter dem Strich bilden 21 Leistungsträger mit Ball und 2 Trainer das All Star-Team 2016.  

In der 14-tägigen Onlinewahl haben sich 180.000 Fans am Voting beteiligt. Motiviert wurden sie von der deutschen Nationalmannschaft, die in einem kreativen Clip die All Stars via Social Media bitten. Wurden bei der Wahl 180.000 Votes gezählt, so kamen Clip und Making of auf redaktionellen Websites, Videoportalen und Social-Media-Plattformen insgesamt auf über eine Million Clicks.

Das Ergebnis der Fan-Wahl: Auf Linksaußen dominierte ein kleiner Däne die Fan-Wahl – uns das ab Tag 1 des Voting. Sympathieträger Anders Eggert (SG Flensburg-Handewitt/Dänemark) fuhr, wie im Vorjahr, einen Start-Ziel-Sieg ein. Beinahe jede zweite Stimme entfiel auf den Europameister und Vize-Weltmeister, der damit auf der Pole-Position aller abgegebenen Stimmen rangiert.

Mit 24,5 Prozent der Stimmen sicherte sich Raul „Air“ Santos (VfL Gummersbach/Österreich) das zweite Ticket zum All Star Game 16. Für die weiteren Kandidaten Maximilian Holst (11,6%), Marvin Sommer (10,1%), Marcel Schiller (5,9%), und Lars Lehnhoff (3%) hat es in diesem Jahr nicht gereicht.

Ähnlich eindeutig wie das Eggert-Votum fiel die Fan-Wahl von Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen/Schweiz)  für Rückraum Mitte aus. Mit beeindruckenden 44 Prozent aller abgegebenen Stimmen ist der Schweizer unangefochtener Spitzenreiter auf der Spielmacher-Position. Auf Platz zwei landete Domagoj Duvnjak (THW Kiel/Kroatien) mit 22,3% der Stimmen. Dvunjak ließ damit  Thomas Mogensen (18,5%), Petar Nenadic (6%), Morten Olsen (5%) und Alexander Oelze (4,1%) hinter sich.

Für den linken Rückraum setzte sich Kim Ekdahl du Rietz (Rhein-Neckar Löwen/Schweden) durch. Mit 30 Prozent aller abgegebenen Stimmen ist er der Top-Mann auf der Königsposition. Kronprinz ist Rasmus Lauge (SG Flensburg-Handewitt/Dänemark), der mit 24,4 Prozent u.a. Michael Damgaard (18,1%) und Joan Canellas (15%) auf Distanz halten konnte.

Im rechten Rückraum steht Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt/Deutschland) im All Star-Team. 26,3 Prozent der Stimmen vereinte er auf seine Person. Platz 2 ging an Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen/Island), der mit 23,2 Prozent Marko Vujin (19,9%) auf Rang 3 verwies.

Auf Rechtsaußen steht Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt/Dänemark). 27,9 Prozent der abgegebenen Stimmen brachten ihm den Sieg vor der österreichischen Zaubermaus Robert Weber (SC Magdeburg/ Österreich).

Am Kreis werden die Fans Rene Toft Hansen (THW Kiel/Dänemark) in Nürnberg erleben. Mit 31,1 Prozent fuhr er einen souveränen Erfolg vor dem Spanier Rafael Baena Gonzalez (Rhein-Neckar Löwen, Spanien) ein. Beide setzten sich gegen Henrik Toft Hansen (13,8%), Christoph Theuerkauf (13%), Jesper Nielsen (9,8%) und Marino Maric (7,8%) durch.

In der Fan-Gunst standen insbesondere zwei Torhüter: Mattias Andersson (SG Flensburg-Handewitt/ Schweden) und Niklas Landin (THW Kiel/Dänemark). Sie ließen ihren Konkurrenten keine Chance. Auf Platz 3 der Fans schaffte es Milos Putera mit immerhin 16,2% der abgegebenen Stimmen.

Auch das Rennen um den Cheftrainer-Posten im All Star-Team verlief eindeutig: Ljubomir Vranjes (SG Flensburg-Handewitt/Schweden) verteidigte seinen Erfolg aus dem Vorjahr mit 37,3 Prozent aller abgegebenen Stimmen.

Die Trainerwahl: Vranjes wird am 5. Februar verstärkt durch Nikolaj Jacobsen (Rhein-Neckar Löwen/ Dänemark), der durch die Trainer ins Team gewählt wurde. Die Trainer nominierten zudem einen Spieler pro Position: Torwart: Johan Sjöstrand (MT Melsungen/Schweden), Linksaußen: Marcel Schiller (FRISCH AUF! Göppingen/Deutschland), Rückraum Links: Zarko Sesum (FRISCH AUF! Göppingen/Serbien). Rückraum Mitte: Thomas Mogensen (SG Flensburg-Handewitt/Dänemark), Rückraum Rechts: Marko Vujin (THW Kiel/Serbien), Rechtsaußen: Hans Lindberg (HSV Handball/Dänemark), Kreisläufer: Marino Maric (MT Melsungen/Kroatien).

Diese insgesamt 21 Spieler (exklusive 2 Trainer) aus 9 Nationen bilden das All Star-Team 2016. Dänemark, Deutschlands Partnerland für die WM 2019, stellt 7, gefolgt von Schweden mit 3, Deutschland, Österreich, Serbien und Kroatien mit je 2 sowie Spanien, die Schweiz und Island mit jeweils einem Spieler.

Von den Klubs stellen die SG Flensburg-Handewitt 6, die Rhein-Neckar Löwen und der THW Kiel je 4 Spieler, die MT Melsungen und FRISCH AUF! Göppingen jeweils 2 und der HSV Handball, der SC Magdeburg sowie der VfL Gummersbach jeweils einen Spieler.

Free-TV: Das All Star Game 2016 wird von SPORT1 ab 19.45 Uhr live im Free-TV übertragen (Anwurf: 20.15 Uhr). Weitere Informationen zum All Star Game und zur All Star-Wahl bieten wir Ihnen unter www.dkb-handball-bundesliga.de.

Tickets: Tickets für das All Star Game sind erhältlich über den Ticketshop der DKB Handball-Bundesliga, unter der Handball-Tickethotline 01806-601160 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt.) und bei www.eventim.de sowie über die Vorverkaufsstellen von CTS Eventim.

Dortmund/Nürnberg, 17. Dezember 2015

Spielplan

Uhrzeit Heim Erg. Gast
29.05.
17:15
TBV LemgoLEM 31:33 SC MagdeburgSCM
01.06.
20:45
ThSV EisenachThSV 19:31 THW KielTHW
05.06.
15:00
TuS N-LübbeckeNET 23:35 Rhein-Neckar LöwenRNL
05.06.
15:00
SC MagdeburgSCM 31:27 VfL GummersbachGUM
05.06.
15:00
FRISCH AUF! GöppingenFAG 35:25 TBV LemgoLEM
05.06.
15:00
HSG WetzlarWET 29:30 SC DHfK LeipzigLEI
05.06.
15:00
HBW Balingen-WeilstettenHBW 31:32 Füchse BerlinFUX
05.06.
15:00
MT MelsungenMEL 31:25 ThSV EisenachThSV
05.06.
15:00
SG Flensburg-HandewittFLE 41:27 Bergischer HCBHC
05.06.
15:00
THW KielTHW 32:23 TVB 1898 StuttgartTVB
Ganzen Spielplan zeigen